Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Karamellisierte Birnen-Tarte

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Karamellisierte Birnen-Tarte
Kategorien: Birne, Kuchen, Tarte
     Menge: 12 Portionen
 
    200    Gramm  Mehl
    1/2     Teel. Salz
    200    Gramm  Butter, kalt
    200    Gramm  Sahnequark
    1.4     Kilo  Birnen, fest
    125    Gramm  Zucker
      1     Pack. Vanillezucker
      3     Essl. Butter
 
===============================Que====================================
 
Mehl und Salz vermischen. Butter fein würfeln und den Quark (eventuelle
Flüssigkeit abgießen, bzw. auspressen) gleichmäßig drüber verteilen.
Alle Zutaten mit einem Messer feinkrümelig hacken und dann mit den
Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Mindestens 2 Stunden in Folie
eingewickelt kühlen.
Birnen schälen, entkernen und vierteln. Den Zucker gleichmäßig auf dem
Boden einer beschichteten Backform (28 cm) verteilen. Im unteren Teil
des auf 180 Grad vorgeheizten Backofens schmelzen und karamellisieren
lassen. Der Zucker wird dabei hellbraun. Die Birnenviertel dicht
aneinander auf den karamellisierten Zucker setzen. Vanillezucker und
Butterflöckchen darauf verteilen. Im unteren Teil des Ofens bei 180
Grad etwa 30 knapp weich garen (Probe mit Gabel).
Anschließend etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Teig rund
ausrollen, Durchmesser ca. 3 cm mehr als die Backform. Die Teigplatte
auf die Birnen geben, den überstehenden Rand lose zwischen Backform und
Birnen stecken. Im unteren Teil des Ofens bei 200 Grad ca. 30 Minuten
backen. Die Tarte etwas abkühlen lassen und dann kopfüber stürzen. Der
Deckel ist dann der Boden und der Kuchen ist schön mit etwas Karamell
überzogen. Schmeckt am besten warm mit halbfester Schlagsahne. Kann man
auch als Dessert servieren.
Man sollte darauf achten, dass nach dem Garen der Birnen nicht zu viel
Flüssigkeit in der Form steht, bis auf ca. 4 Esslöffel evtl.
abschöpfen. Sonst löst sich die Karamellschicht auf. Man kann eine
spezielle Tarteform oder aber auch eine normale Springform benutzen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum