Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Karamelisierte Apfelpfannkuchen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Karamelisierte Apfelpfannkuchen
Kategorien: Apfel, Pfundskur, Süßspeise
     Menge: 4 Portionen
 
================================Te====================================
      2           Eier
    125       ml  Milch
     40    Gramm  Mehl
      1   Schuss  Salz
      2           Äpfel
     40    Gramm  Butter
      3     Essl. Zucker
 
================================Sau===================================
    1/2      Ltr. Milch
      1   Dose/n  Vanillesossenpulver
 
======================Erfasst Am 27===================================
                  -- Ilka Spiess
                  -- Swr Pfundskurkochbuch
 
 
: Klassisches Rezept 30 g Fett = 10 Fettauge(n) pro Person :
Pfundskur-Rezept  15 g Fett = 5 Fettauge(n) pro Person  Eine
wundervolle Apfelspezialität aus dem Schwarzwald. Wichtig ist, dass der
Teig mindestens 2 Stunden ruhen kann, bevor Sie die Pfannkuchen
ausbacken. Sie benötigen dazu unbedingt eine beschichtete Pfanne.
 Aus Eiern, Milch, Mehl und Salz einen dünnen Pfannkuchenteig
zubereiten. Diesen mindestens 2 Stunden ruhen lassen.
 Inzwischen aus der Milch und dem Soßenpulver nach Packungsanleitung
eine Vanillesosse zubereiten und warmstellen. Den Backofen auf 80 Grad
vorheizen Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, vierteln und in
dünne Scheiben schneiden. Eine kleine beschichtete Pfanne erhitzen. 5 g
Butter schmelzen lassen und 1/4 der Apfelscheiben darin kurz anbraten.
Dann 1/4 des Teiges darüber gießen und den Pfannkuchen goldbraun
ausbacken.
 Beim Wenden des Pfannkuchens weitere 5 g Butter zugeben.
 Den fertigen Pfannkuchen in der Pfanne auf beiden Seiten mit Zucker
bestreuen und so lange weiter backen, bis der Zucker leicht
karamelisiert.
 Im Backofen warmstellen und wie beschrieben 3 weitere Pfannkuchen
backen.
 Mit Vanillesosse servieren.
 : Tip: Dieser Nachtisch lässt sich auch auf einmal in einer großen
Pfanne zubereiten und dann in Viertel schneiden. Dadurch entfällt da
Warmhalten.
 Der säuerliche Apfelgeschmack kann durch die Zugabe von Rosinen und
Zimt lieblich abgerundet werden  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum