Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kaninchenkeulen mit Apfelkompott und Cidresoße

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Kaninchenkeulen mit Apfelkompott und Cidresoße
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 4 Personen
 
      4    Kaninchenkeulen
      2 tb Olivenöl
      2 cl Calvados
      3 tb Cidreessig (evtl. mehr)
    500 ml trockener Cidre
    1/2    Geflügelbrühe
      3    Zwiebeln für Cidre-Apfel-
           -Kompott
      2    Zwiebeln für Cidre-Soße
      1    mittelgroßer Apfel (eine 
           -säuerliche Sorte)
      2 tb Butter
           Salz
           Pfeffer aus der Mühle
      4 c  Basmatireis
 
Die Kaninchenkeulen salzen und in einem Schmortopf in dem heißen
Olivenöl drei Minuten von allen Seiten braun anbraten. Mit dem
Calvados flambieren. Abseits der Kochstelle mit dem Essig
ablöschen, den Cidre zugießen, zwei fein geschnittene
Zwiebeln hinzufügen und den zerkrümelten Brühwürfel
einrühren. Zugedeckt bei milder Hitze etwa 20 Minuten garen. Da
der Cidre schnell verkocht, gießen Sie während des Garens
ruhig davon nach. Die Kaninchenkeulen sollen stets mit Flüssigkeit
bedeckt sein.
Die übrigen drei Zwiebeln und den Apfel schälen und fein
schneiden. In einer Kasserolle mit der Butter vermengen, salzen,
pfeffern und zugedeckt zwanzig Minuten auf kleiner Flamme unter
gelegentlichem Rühren schmoren.
Die Kaninchenkeulen aus dem Topf nehmen und die Cidresauce bei
lebhafter Hitze auf eine sirupartige Konsistenz einkochen lassen. Mit
Salz, Pfeffer und Cidreessig abschmecken.
Den Reis in reichlich Wasser weich kochen. Den Reis bei 180° C dreizehn
Minuten im Backofen quellen lassen.
Die Keulen in der Sauce wieder erwärmen.
Auf jedem Teller einen großen Löffel des
Zwiebel-Apfel-Kompotts verteilen, die Kaninchenkeulen darauf anrichten
und mit der Cidresauce überziehen. Danach mit dem Reis servieren.
:Stichworte     : Apfel, Fleisch, Kaninchen, P4
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 c: Tasse

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum