Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kalte Tomatensuppe mit Crevetten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kalte Tomatensuppe mit Crevetten
Kategorien: August, Kalt, Suppe, Tomate, Vorspeise
     Menge: 4 Personen
 
================================Sup===================================
      1     Essl. Öl
      1    klein. Zwiebel, in Stücken
      1    klein. Knoblauchzehe, gepresst
      1     Essl. Tomatenpüree
    500    Gramm  Fleischtomaten, in Stücken
  1 1/2       dl  Orangensaft
  1 1/2       dl  Gemüsebouillon
      1           Maiskolben, Körner vom 
                  -- Kolben geschnitten
    1/2     Bund  Basilikum, fein geschnitten
 
==============================Creve===================================
      4           rohe Crevettenschwänze,
                  bis auf das Schwanzende 
                  -- geschält
                  (siehe Hinweis)
      1           roter Chili, entkernt, fein 
                  -- gehackt
    1/4     Teel. Salz
                  wenig Pfeffer
      2     Essl. Öl
      4           Holzspießchen
 
===============================Que====================================
 
Suppe: Öl warm werden lassen. Zwiebel, Knoblauch und Tomatenpüree ca. 2
Min. andämpfen. Tomaten beigeben, ca. 5 Min. mitdämpfen. Orangensaft
und Bouillon dazugießen, aufkochen, Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 15
Min. köcheln. Suppe fein pürieren. Mais beigeben, aufkochen, offen bei
mittlerer Hitze ca. 12 Min. kochen. Vor dem Servieren ca. 2 Std.
zugedeckt kühl stellen. Suppe aufrühren, Basilikum darunterrühren.
 Crevetten unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen.
Chili über die Crevetten streuen, würzen.
Öl in einer großen beschichteten Bratpfanne heiß werden lassen.
Crevetten bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 2 Min. braten. Je eine
Crevette an ein Spießchen stecken. Sofort zur Suppe servieren.
 Hinweis: Crevettenschwänze sind sowohl roh als auch bereits vorgekocht
erhältlich. Für dieses Rezept eignen sich rohe Crevettenschwänze aber
besser. Kurz gebraten, schmecken sie nämlich saftiger und aromatischer
als die bereits vorgekochten. Rohe Crevettenschwänze entwickeln ihre
rötliche Farbe übrigens erst beim Erhitzen.
:Zusatz         : 
:               : Vor- und zubereiten:
:               : ca. 30 Min.
:               : Kühl stellen:
:               : ca. 2 Std.
:Pro Person ca. :    204 kcal
:Pro Person ca. :    853 kJoule
:Eiweiss        :     11 Gramm
:Fett           :     11 Gramm
:Kohlenhydrate  :     17 Gramm
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum