Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kalifornischer Chinakohlsalat

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kalifornischer Chinakohlsalat
Kategorien: Chinakohl, Fleisch, Geflügel, Gemüse, Hähnchen, Salat
     Menge: 4 Portionen
 
      1           Chinakohlstaude (ca. 400 g)
      1    klein. Eissalatkopf
      1           Hand voll Frisée
      1           Hand voll Chicorée oder 
                  -- Trevisoradicchio
      1           Pompelmo (dickfleischige 
                  -- Grapefruitart)
                  oder
      1           Orange
      1   Staude  Bleichsellerie
      1           Kräuterstrauß (*)
 
==============================Marin===================================
    1/2 Kästchen  Joghurt
      2     Essl. Chilisauce
      2     Essl. Zitronensaft
      1     Essl. Teryaki- oder Sojasauce
      1  geh. TL  Sesamöl
 
======================Marinierte Hä===================================
      2           ausgelöste Hähnchenbrüste
      1  geh. TL  Speisestärke
      2     Essl. Öl
      1  geh. TL  Sesamöl
      1  geh. TL  Ingwer, feingewürfelt
      1  geh. TL  Knoblauch, feingewürfelt
      1           (-2) Chilischoten
      2     Essl. Sherry
      1     Essl. Sojasauce
      1     Essl. Zitronensaft
                  Salz, Pfeffer
      1      Msp. Zucker
 
===============================Que====================================
 
(*) Asiatische Kräuter wie Thaibasilikum, Koriandergrün,
Europakoriander oder europäische Kräuter, wie Petersilie, Schnittlauch,
Estragon, Dill, Basilikum etc.
 Den Chinakohl putzen, in feine Streifen schneiden. Ebenso den Eissalat
in Blätter teilen und fein schneiden. Die Pompelmo schälen, das
Fruchtfleisch aus seinen Kammern lösen und in Stücke teilen. Den
Bleichsellerie, wenn nötig, fädeln, in feine Scheiben schneiden. Die
Kräuter von den Stielen zupfen, nicht zerkleinern, lediglich den
lanzenförmigen Europakoriander quer in feine Streifen schneiden. Alle
Zutaten gründlich mischen.
 Für die Marinade die Zutaten miteinander glatt rühren und
scharf-süß-säuerlich abschmecken. Den Salat kurz durchziehen lassen,
bis die Hähnchenbrüste fertig sind: Diese zunächst in zentimeterkleine
Würfel schneiden, mit der Stärke überpudern und fest einmassieren. Im
heißen Öl rasch pfannenrühren, dabei Ingwer, Knoblauch und zerkrümelte
Chilis zufügen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Sherry und
Sojasauce angießen, alles eine Minute unter Rühren braten.
 Den Salat auf Vorspeisentellern verteilen, die gebratenen
Hähnchenbrustwürfel darauf verteilen. Sofort servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum