Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kalbsbrust mit Orangensauce

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kalbsbrust mit Orangensauce
Kategorien: Braten, Fleisch, Kalb, Oktober
     Menge: 6-8 Personen
 
    1.2     Kilo  Kalbsbrust, am Stück, vom 
                  -- Metzger binden lassen
      2           Knoblauchzehen, in Scheiben 
                  -- (evtl. mehr)
      2     Teel. Salz
                  Pfeffer aus der Mühle
                  einige Margarine- oder 
                  -- Butterflöckli
      1           Zwiebel, besteckt
      2           Rüebli, der Länge nach 
                  -- halbiert
      2 Streifen  Orangenschale
    1/2       dl  Orangensaft
   11/2       dl  Weißwein
 
================================SAU===================================
      2       dl  Fleischbouillon
      2 Streifen  Orangenschale
      1     Essl. Bratensaucenpulver
    1/4     Teel. Zucker
                  Salz, Pfeffer, nach Bedarf
 
===============================Que====================================
 
Vorbereiten: Fleisch an verschiedenen Stellen mit einem spitzen Messer
ca. 2 cm tief einschneiden, mit je einer Knoblauchscheibe spicken. Ofen
auf 220 Grad vorheizen.
 Kalbsbrust: Fleisch würzen, ins Bratgeschirr legen. Margarine- oder
Butterflöckli darauf verteilen. Während ca. 20 Minuten im Ofen
anbraten. Hitze auf 120 Grad reduzieren. Zwiebel, Rüebli und
Orangenschale beigeben. Orangensaft und Weißwein portionenweise
dazugießen, es soll nur wenig Flüssigkeit im Bratgeschirr sein. Fleisch
gelegentlich damit übergießen, evtl. eingekochte Flüssigkeit mit Wasser
ergänzen.
 Sauce: Kalbsbrust aus dem Bratgeschirr nehmen, zugedeckt warm stellen.
Bratsatz mit der Bouillon auflösen, in eine Pfanne geben.
Orangenschale, Bratensaucenpulver und Zucker beigeben, aufkochen, ca. 5
Minuten ziehen lassen, würzen und durch ein Sieb gießen. Zur Kalbsbrust
servieren.
:Zusatz         : 
:               : Gesamtgarzeit:
:               : ca. 3 Stunden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum