Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kalbsbries Normandie

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Kalbsbries Normandie
Categories: Fleischgerichte
     Yield: 6 Personen
 
      6    Kalbsbriese
      2 l  Wasser
      1    Zwiebel
      3    graue Schalotten
           Kräuterbündel
    125 g  Butter
    1.5 l  Madeira
      2    Esslöffel Calvados
      1    Esslöffel Speisestärke
    125 g  Crème fraîche
      3    Äpfel
           Salz
           Pfeffer
 
MMMMM------------------------Utensi-----------------------------------
      1    Kochtopf
      1 c  zum Kochen
      1    Hackmesser
      1    Messer
      1    kegelförmiges Passiersieb 
           -(Teesieb)
      1    Schüssel
 
 Die Kalbsbries mindestens 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen. Dann
in kochendem Salzwasser mit einer Zwiebel und dem
Kräuterbündel 20 Minuten blanchieren. Mit kaltem Wasser
abschrecken, häuten, säubern und trockentupfen. Eine Tasse
vom Kochsud abschöpfen und beiseite stellen.
 Sehr fein gehackte Schalotten in 2 Esslöffeln Butter glasig
dünsten und Kalbsbries zugeben. Sobald die Bries fest, aber nicht
goldbraun sind, salzen, pfeffern und zugedeckt bei sehr geringer Hitze
20 Minuten schmoren. Mit dem Calvados, dem Madeira, der Crème fraîche
und ein paar Löffeln Kochsud ablöschen, aufkochen, von der
Kochstelle nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Die Kalbsbries aus der
Sauce nehmen und warm halten. Die Speisestärke in Wasser
auflösen und löffelweise in die Sauce einrühren, dabei
jeweils aufwallen lassen, bis die Sauce sämig ist. Abschmecken,
Kalbsbries wieder in die Sauce legen und zugedeckt bei sehr schwacher
Hitze einige Minuten schmoren.
Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen, nicht schälen und
in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Apfelscheiben in Butter weich
dünsten.
 Sauce durch ein Passiersieb gießen.
 - Land      : Frankreich - Region     : Normandie - Wein      :
Pouilly-Fuissé - Wein      : Sulzfelder Weißburgunder - Dauert
ca.   : 01 h 20 min.
- Garzeit    : 40 min.
- Zubereitungsz. : 40 min.
- Schwierigkeit : Kompliziert - Preis     : Teuer
:Stichworte     : Festessen, Fleischgerichte, Herbst, P6
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 c: Tasse

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum