Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Joghurt-Nektarinentorte

1 Torte

Für den Mürbeteig:

  • 60 g kalte Backmargarine
  • 70 g kalte Butter
  • 50 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 1/2 Ei
  • 1 Msp. Salz
  • 15 g Speisestärke
  • 200 g Mehl
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1/2 geh. TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Für die Wiener Masse:

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Msp. Salz
  • 1 geh. TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
  • 65 g Mehl
  • 45 g Speisestärke
  • 40 g Butter

Für die Füllung:

  • 475 g Naturjoghurt
  • 9 reife Nektarinen
  • 30 g Zitronensaft
  • 130 g Puderzucker
  • 8 Blatt Gelatine
  • 350 g Sahne
  • 8 cl Pfirsichlikör
  • 2 EL Aprikosenmarmelade

Alle Zutaten für den Mürbeteig außer Stärke und Mehl schnell glatt kneten. Darunter Mehl und Stärke arbeiten. Den Teig 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann ausrollen, einen Ring von ca. 28 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Teigreste können problemlos eingefroren werden.) Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und anschließend 10 Minuten im 180 Grad heißen Ofen backen.

Für die Wiener Masse (Biskuit) die Butter in einem Topf schmelzen und einmal aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. Eier, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und Zitronenschale im Wasserbad kurz warm aufschlagen. Dann Schüssel vom Wasserbad wegnehmen und 6-8 Minuten kalt weiterschlagen. Mehl und Stärke darauf sieben und unterheben. Zum Schluss die flüssige warme Butter unterheben.

Die Masse in eine 28er Springform oder in einen 28er Ring, der auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech liegt, füllen. Im auf 180 Grad (Umluft) heißen Ofen 2 Minuten backen, dann auf 165 Grad herunterschalten und ca.18 Minuten weiterbacken.

Die Böden gut auskühlen lassen. Vom Biskuitboden 2 ca. 1 cm dicke Schichten/Böden abschneiden.

Die Aprikosenmarmelade glatt rühren und den Mürbeteig mit der Marmelade bestreichen. Einen Biskuitboden auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbeteig setzen und einen Tortenring um die Böden herum geben.

Nektarinen halbieren, entkernen und von 14 Nektarinenhälften eine Scheibe abschneiden, sodass die Hälften nicht mehr so hoch sind.

Diese Hälften beiseite legen. Die Nekatrinenscheiben und 3 ganze Nektarinenhälften mit 65 g Puderzucker und Zitronensaft pürieren.

Anschließend durch ein Sieb streichen (ergibt ca. 350 g Fruchtmark).

Für das Joghurtmousse 200 g Sahne cremig schlagen und 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit 65 g Puderzucker glattrühren, etwas Joghurt in einen Topf geben, erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Dies unter den restlichen Joghurt rühren und unter die Sahne heben. Das Joghurtmousse ca. 0,5 cm hoch auf dem Biskuit verteilen, darauf die 14 halbhohen Nektarinenhälften verteilen und mit dem restlichen Joghurtmousse auffüllen. Darauf den zweiten Biskuit geben und diesen mit 6 cl Pfirsichlikör tränken. Darauf das Nektarinenmousse verteilen.

Für das Nektarinenmousse 150 g Sahne cremig schlagen und 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Etwas Nektarinenfruchtmark in einem Topf erhitzen, die Gelatine darin auflösen und unter das restliche Fruchtmark mischen. 2 cl Pfirsichlikör einrühren und unter die Sahne heben. Das Mousse auf dem getränkten Biskuit verteilen und die Torte ca. 2 Stunden kühl stellen, damit das Mousse fest werden kann.

Die gekühlte Torte aus dem Ring schneiden. Eine Nektarinenhälfte in feine Streifen schneiden und die Torte damit verzieren.

Stichworte: Backen, Joghurt, Milchprodukte, Nektarine, Obst, Torte
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum