Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Ingwerwurzel mit geschmortem Schweinefleisch (heo kho)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Ingwerwurzel mit geschmortem Schweinefleisch (heo kho)
Kategorien: Fleisch, Ingwer, Kokos, Schwein, Vietnam
     Menge: 4 Portionen
 
    500    Gramm  mageres Schweinefleisch
      1    Stück  getrocknete
                  Mandarinenschale
      1     groß. Kokosnuß
      5           Sternanis
      1   Stange  Zimt
      5           Nelken
      2 Stange/n  Schalottenlauch
    100    Gramm  frische Ingwerwurzeln
      1     Bund  Pfefferminz-Zweige
 
===========================Bereits====================================
      2     Essl. Öl
      1     groß. Zwiebel
      2     Essl. Nuoc-mam-Sauce pur
      1     Teel. Salz
    1/2     Teel. Pfeffer
    1/2     Teel. zerriebene Peperoni
      1     Essl. zerstampfte Knoblauchzehen
      2     Teel. Karamelsauce (s.u. bei Tips)
 
===============================Que====================================
 
Schweinefleisch kurz waschen, trockentupfen und in ca. 3 cm große
Würfel schneiden.
 In die Kokosnuß oben ein Loch bohren und die Milch in ein Schälchen
gießen.
 Mandarinenschale in etwas Wasser einweichen, auspressen und in feine
Streifen schneiden.
 Öl in einer Kasserolle erhitzen, bis es raucht.
 Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden und im Öl zusammen mit dem
Schweinefleisch schnell von allen Seiten anbraten.
 Nuoc-mam-sauce, Sternanis, Stangenzimt, Nelken, Salz, Kokosmilch,
Pfeffer, Peperoni, Knoblauch und Karamelsauce hinzufügen und alles
schnell aufkochen.
 In der Zwischenzeit Schalottenlauch und Ingwer putzen und
kleinschneiden.
 Mandarinenschale, Ingwer und Schalottenlauch zum Fleisch geben.
 Zugedeckt ca. eine Stunde dünsten lassen, bis das Fleisch zart ist,
dabei gelegentlich umrühren.
  Anrichten: Das Fleisch zusammen mit der Sauce auf den Servierteller
geben und mit Pfefferminze bestreut sofort servieren.
 Essen: Dazu reicht man gekochten Reis.
 Getränke: Kräutertee Tips: Um ein Anbrennen zu vermeiden, sollte man
ein wenig Kokosmilch oder kochendes Wasser - je nach Bedarf -
hinzufügen. Zur Abwandlung kann man ein wenig frisches Gemüse beigeben,
allerdings nicht zu reichlich ansonsten schmeckt die Sauce zu fade.
Das Fleisch ist gar, wenn es nicht mehr rosa ist und sich leicht mit
einer Gabel durchstechen läßt.
 Karamelsauce: Zucker mit wenig Wasser unter ständigem Rühren zum
Kochen bringen; solange kochen bis das Wasser verdunstet ist und eine
hellbraune, körnige Masse zurückbleibt. Zucker weiterhin schmelzen
lassen, aber aufpassen, daß er nicht zu dunkel wird, da er sonst bitter
schmeckt. Eventuell mit einem Stich Butter abmildern.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum