Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Honigglasiertes Schweinefilet mit Chilispitzkohl und Sesamreisplätzchen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Honigglasiertes Schweinefilet mit Chilispitzkohl und Sesamreisplätzchen
Kategorien: Filet, Fleisch, Kohl, Schwein, Spitzkohl
     Menge: 4 Personen
 
      4           Schweinefiletmedaillons à 
                  -- 180 g
    100    Gramm  Wildhonig
    100       ml  Sojasauce
   11/2           Knoblauchzehen
      2           Sternanis
    200    Gramm  Jasminreis
      1           Ei
      1     Teel. schwarzer Sesam
                  Sesamöl
      1           Spitzkohl (ca. 1-1,2 kg)
      2           rote Peperoni
      1     Bund  Thaibasilikum
                  Öl, Salz
 
===============================Que====================================
 
Die Schweinefiletmedaillons anbraten. Den Honig mit 50 ml Sojasauce,
einer durchgepressten Knoblauchzehe und dem Sternanis aufkochen. Die
Medaillons damit bestreichen und ca. 10-12 Min. im Ofen bei 175°C
weitergaren (Achtung: Im Ofen kann der Honig schnell verbrennen).
Für die Reisplätzchen den Reis mit der gleichen Menge Wasser und einer
großen Prise Salz mit Deckel bei kleiner Hitze solange kochen, bis kein
Wasser mehr im Topf ist. Erst nach dem Auskühlen das Ei und den
schwarzen Sesam untermischen und mit Salz und Sesamöl abschmecken. Aus
der Reismasse kleine Plätzchen formen und in einer Pfanne kross braten.
Für den Chilispitzkohl zuerst den Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen
und den Kohl in Streifen schneiden. In einer Pfanne Öl mit etwas
Sesamöl erhitzen und den Spitzkohl darin anbraten. Die Peperoni
entkernen und in Streifen schneiden, mit dem restlichen Knoblauch
würzen und mit 50 ml Soja Sauce ablöschen. Den fertigen Spitzkohl auf
einen Teller geben und das Schweinefilet und die Reisplätzchen darauf
anrichten. Mit dem gezupften Thaibasilikum garnieren.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungsdauer:
:               : 100 Minuten
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum