Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Hochprozentige Quitten - Quittenlikör

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Hochprozentige Quitten - Quittenlikör
Kategorien: Getränke, Likör, Quitte
     Menge: 1 Rezept
 
    800    Gramm  Quitten
      1      Ltr. Obstbranntwein
    300    Gramm  Zucker pro Liter Saft
      2       dl  Wasser
 
========================Nach Einer ===================================
                  Annemarie Wildeisen Meyers 
                  -- Modeblatt 42/99 Umgew. von 
                  -- Rene Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
:> In einer kleinen Buürnbeiz, in die wir manchmal :> an eine Metzgete
gehen, gibt es zum Abschluss des :> Essens immer einen Quittenlikör. Da
wir einen :> Quittenbaum haben, würde es mich interessieren, :> ob es
überhaupt möglich ist, selber Quittenlikör :> herzustellen.
 Ein bisschen Zeit und Geduld braucht es dazu -- mehr nicht! Vor
einigen Jahren habe ich nach dem Rezept einer Bekannten einen
Quittenlikör ausprobiert, der allen gut geschmeckt hat.
 Die Quitten waschen und mit einem Tuch trocken reiben. Die Früchte
vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Schnitze an der Röstiraffel
reiben; noch besser und weniger kräfteverschleißend geht es mit einer
Küchenmaschine mit Raffeleinsatz.
 Die Quittenraspeln in ein großes Einmachglas füllen. Den
Obstbranntwein darübergießen; die Früchte müssen vollständig bedeckt
sein. Das gut verschlossene Glas an einem warmen Ort mindestens zwei
Wochen stehen lassen.
 Dann die Quitten mit der Flüssigkeit durch eine Gazetuch abgießen und
leicht auspressen. Den Saft abmessen und die entsprechende Zuckermenge
abwägen.
 Den Zucker mit dem Wasser zu einem dickflüssigen Sirup einkochen.
 Den warmen Zuckersirup mit der Quittenflüssigkeit verrühren und etwa
eine Stunde zugedeckt stehen lassen; von Zeit zu Zeit umrühren.
 Den Likör in Flaschen abfüllen und gut verschließen. Vor dem Genießen
mindestens 4 Wochen durchziehen lassen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum