Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Himbeeren kalt entsaften

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Himbeeren kalt entsaften
Kategorien: Entsaften, Grundlage, Himbeere, Obst
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    500    Gramm  Himbeeren
    500       ml  Liter Wasser
     45    Gramm  Zitronensäure
      1           Hocker mit vier Beinen
      2           weiße Siebtücher 
                  -- (Haushaltstücher zum 
                  -- Entsaften)
                  Band (zum Befestigen des 
                  -- Tuchs an den Hockerbeinen
      1           Glasschüssel
 
===============================Que====================================
 
Die Himbeeren müssen einen Tag vorher angesetzt werden, da sie 24
Stunden durchziehen müssen. Dafür die Zitronensäure mit dem Wasser
vermischen und die Himbeeren unterrühren. Während dieser Zeit mehrmals
umrühren.
 Den Hocker umdrehen, also auf die Sitzfläche stellen. Das Tuch mit
Band an den vier Beinen festbinden, so dass es leicht gespannt ist und
minimal durchhängt. Unter das Tuch eine ausreichend große Glasschüssel
stellen. Die durchgezogenen Himbeeren samt Flüssigkeit auf das Tuch
schütten, so dass der Saft durchläuft und in der Glasschüssel
aufgefangen wird.
 Tipps und Hinweise - Es dauert etwa eine bis eineinhalb Stunden, bis
der gesamte Fruchtsaft durch das Tuch gelaufen ist.
- Während des Abtropfens die Früchte nicht berühren oder das Tuch
nachpressen. Das beeinflusst die Farbe des Saftes, der dann nicht mehr
so leuchtend rot ist.
- Bei einer Menge von 500 Gramm Himbeeren und einem halben Liter Wasser
gewinnt man etwa einen dreiviertel Liter Himbeersaft.
- Der fertige Saft kann dann unter Zugabe von Zucker und Einmachhilfe
zu Sirup verarbeitet werden. Ständiges Rühren nicht vergessen, damit
sich der Zucker auflöst.
 Für diese Kalt-Entsaftungsmethode eignen sich Früchte, vor allem aber
Beeren mit hohem Fruchtsaftgehalt. Dazu gehören beispielsweise
Himbeeren oder Erdbeeren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum