Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Hausgemachte Tortelloni mit Schinken-Ricottafüllung

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Hausgemachte Tortelloni mit Schinken-Ricottafüllung
Kategorien: Fleischware, Gemüse, Kräuter, Milchprodukte, P4, Teigware
     Menge: 4 Personen
 
    150    Gramm  Wiener Grießler (= Mehl)
     80    Gramm  Rosmarinschinken
  1 1/2     Essl. Ricotta
     40    Gramm  Parmesan
      1           Zwiebel
     90    Gramm  Frühlingszwiebeln
  1 1/2     Essl. Blattpetersilie
     40    Gramm  Eingelegte Trüffel
      1           Ganzes Ei
  1 1/2           Eigelb
      1     Essl. Distelöl
      1     Essl. Trüffelöl
                  Salz
                  Pfeffer
                  Muskat
 
===============================Que====================================
 
 (circa 40 Minuten) Das Mehl mit dem Eigelb, dem ganzen Ei, einigen
Tropfen Öl und einem Esslöffel Wasser (lauwarm) gut vermengen. Mit Salz
und Muskat würzen und zu einer Kugel formen. Den Teig in Klarsichtfolie
einschlagen und im Kühlschrank etwa eine Stunde ruhen lassen.
 Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Distelöl glasig
angehen* lassen. Schinken fein würfeln und zusammen mit den Zwiebeln
und dem Ricotta vermengen. Mit dem Mixstab fein pürieren und fein
geschnittene Blattpetersilie unterheben.
 Den Teig auf einem mehliertem Brett dünn ausrollen, mit einem
Ausstecher oder einer Tasse Kreise ausstechen. Schinkenmus mit einem
Kaffeelöffel darauf anhäufeln, den Rand mit Eigelb abstreichen und
überlappen. Den Rand mit einer mehligen Gabel andrücken und eindrehen.
Die Tortelloni in leicht sprudelndem Salzwasser mit ein paar Tropfen Öl
circa drei bis vier Minuten ziehen lassen. Danach auf Küchenkrepp legen
und abtupfen.
 Frühlingszwiebeln säubern, grobe Röllchen schneiden und in heißem
Trüffelöl angehen lassen. Die Tortelloni zugeben, mit anschwenken, mit
Salz und Pfeffer würzen und auf einem Teller anrichten. Parmesan- und
Trüffelspäne darüber hobeln. Als Beilage passt sehr gut ein Feldsalat.
 (*= etwas andünsten, kurz anbraten - Bemerkung der Erfasserin des
Rezeptes)  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum