Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Hasenrücken mit Kräuterkruste

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Hasenrücken mit Kräuterkruste
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 4 Portionen
 
MMMMM------------------------Hasenr-----------------------------------
      2    Hasenrücken (küchenfertig, 
           -(à 550 g))
 
MMMMM-----------------------Kräuter-----------------------------------
           Salz
           Pfeffer aus der Mühle
      2 tb Senf, körniger (ca. 50 g)
      1 bn Thymian
     20    Salbeiblätter
      3    Zweige Rosmarin, evtl. mehr
      1 bn Petersilie, glatte
      2    Knoblauchzehen
      1 tb Zitronensaft
     40 g  Semmelbrösel
      6    EL. Olivenöl
           Öl für das Blech
 
MMMMM---------------------------Sau-----------------------------------
      1    Zwiebel
      1 tb Butter
      1 tb Öl
      6    Wacholderbeeren (zerstoßen)
    100 ml Wildfond (a.d. Glas)
    400 ml Schlagsahne
      1 tb Gin
 
1. Die Hasenrücken auf beiden Seite des Rückgrats etwa 3 cm
tief einschneien. Fleisch salzen und pfeffern und mit Senf bestreichen.
 2. Die Kräuter von den Stielen zupfen, zusammen mit dem Knoblauch
fein hacken und mit den Semmelbröseln, 2 EL Öl und
Zitronensaft mischen.
 3. Die Filets aufklappen, die Mischung gleichmäßig erst in
den Einschnitt, dann auf die Filets streichen. Das restliche Öl
über die Filets träufeln.
 4. Die Hasenrücken, auf ein geöltes Backblech setzen, im
vorgeheizten Backofen bei 220° auf der 3. Einschubleiste von untere in
ca. 15 Min. backen, dann für 2 Min. den Backofengrill
dazuschalten. Die Hasenrücken noch 5 Min. im ausgeschalteten
Backofen ruhenlassen.
 5. Das Fleisch vorsichtig vom Knochen lösen und in Scheiben
schneiden.
 6. Die Zwiebel fein würfeln. Butler und Öl erhitzen, Zwiebel
und Wacholderbeeren andünsten. Mit Fond ablöschen und
kräftig einkochen lassen. Sahne und Gin zugeben, cremig einkochen
lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Schneidstab
pürieren.
 7. Die Hasenrücken mit der Sauce servieren.
 Beilage: Kartoffelgratin mit Äpfeln und Speck
:Stichworte     : P4, P4-6
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 bn: Bd.
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum