Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Hasenragout

4 Portionen

Zutaten

  • 4 Hasenkeulen ā 300 g
  • 8 Wacholderbeeren
  • 4 cl Wacholderschnaps
  • 1 Bd. Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 75 g Räucherspeck durchwachsener
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 2 Zweig(e) Thymian
  • 0.75 l Wildfond dunkler
  • 125 g Sahne
  • 1.5 TL Saucenbinder dunkler

1. Das Fleisch waschen und trockentupfen. Die Wacholderbeeren zerstoßen, mit etwas Schnaps zu einer Paste verrühren und in das Fleisch einmassieren. Etwa 2 Stunden zugedeckt einziehen lassen.

2. Das Suppengrün putzen und waschen, die Zwiebel schälen. Alles fein würfeln. Das Fleisch mit Küchenpapier abtupfen und würfeln.

3. Den Speck fein würfeln und in einem Topf langsam auslassen. Die Knochen, das Fleisch und das Gemüse in dem Fett anbraten. Salzen, die Gewürze und den Fond hinzufügen.

4. Das Ragout etwa 30 Minuten zugedeckt schmoren lassen. Die Knochen, Lorbeer und Thymian entfernen. Die Sahne einrühren, und das Ragout offen noch etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit dem Saucenbinder andicken und mit dem restlichen Schnaps verfeinern.

Zubereitungszeit 60 Minuten
Marinierzeit 120 Minuten
2500 kJoule
Stichworte: Einfach, Fleisch, Hase, Hasenkeule, Räucherspeck, Speck, Wild
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum