Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Halbgefrorenes aus Ricotta und Himbeeren

8 Personen

Zutaten

  • 400 g Ricotta
  • 250 g Schlagsahne
  • 120 g Puderzucker
  • 30 g dunkle Kuvertüre, geraspelt
  • 30 g weiße Kuvertüre, geraspelt
  • 1 EL Grand Marnier

Für die Himbeermousse:

  • 160 g Himbeeren
  • 150 g Schlagsahne
  • 40 g Puderzucker

Für die Mousse: Sahne steifschlagen und Himbeeren mit 100 g Puderzucker im Mixer pürieren. Püree in eine Schüssel geben und Sahne vorsichtig unterheben. Eine 300 ml große Form mit Frischhaltefolie auskleiden und die Creme aus Sahne und Himbeeren einfüllen. Die Form zwei Stunden ins Tiefkühlfach stellen.

Nach den zwei Stunden, Ricotta in einer Schüssel mit dem Zucker verrühren. Weiße und dunkle Kuvertüre und Grand Marnier zugeben, alles verrühren. Sahne steifschlagen und vorsichtig unter die Ricotta heben.

Eine 1,5 Liter Form mit Frischhaltefolie auskleiden. Ricotta etwa 1 cm dick einfüllen. Dann die Mousse in die Mitte geben und restliche Ricotta drübergeben. Mit einem Kuchenspachtel Oberfläche glattstreichen.

Fertige Creme in den Kühlschrank stellen und fünf Stunden fest werden lassen. Vor dem Servieren die feste Creme auf einen Teller geben und mit den restlichen Himbeeren belegen. Alternativ können statt Himbeeren auch Erdbeeren, Walderdbeeren, Brombeeren oder rote Johannisbeeren verwendet werden. Bei diesem Nachtisch muss die lange Kühlzeit berücksichtigt werden. Er sollte bis kurz vor dem Servieren im Kühlschrank bleiben.

Im Kühlschrank: 5 Stunden
Im Tiefkühlfach: 2 Stunden
Vorbereitung: 30 Minuten
Stichworte: Dessert, Himbeere, Italien, P8, Parfait, Ricotta
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum