Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Häiberripräägel und Paläntä (Uri)

4 Portionen

Paläntä

  • 250 g Maismehl
  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 15 g Salz
  • 60 g Butter
  • 75 g Parmesan

Häiberripräägel

  • 800 g Heidelbeeren
  • 100 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 600 ml Wasser

Häiberripräägel und Paläntä: Heidelbeermus mit Polenta.

Polenta: Maismehl unter Umrühren in der Wasser-Milch-Mischung einstreuen. Salz zugeben und 25 Minuten mit aufgelegtem Deckel bei schwachem Feuer kochen lassen. Danach Butter und Parmesan beifugen.

Man kann diese Polenta auch nur mit Milch zubereiten: cremig, ja fast flüssig muss die Milch-Polenta dann sein. Man braucht auch fast die doppelte Flüssigkeitsmenge.

Für den Heidelbeermus die Butter zergehen lassen und das Mehl schön braun rösten. Die Pfanne vom Feuer nehmen, etwas abkühlen lassen und mit dem Wasser ablöschen. Die Mehlschwäizi - so wird die Mehlschwitze in Uri genannt - mit einem Schwingbesen glatt rühren und dann die Heidelbeere dazu geben. Mit einer Holzkelle alles vermengen, den Zucker daruntermischen und etwa 6 bis 8 Minuten leicht kochen lassen.

Dieses Heidelbeerkompott wird mit der Polenta aufgetragen, auf der eine reichliche Zwiebelschwäizi glänzen sollte (also eine Mehlschwitze mit gedünsteten Zwiebeln).

Stichworte: Heidelbeere, Polenta, Schweiz
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum