Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

"Geheimnisse der einfachen Küche" - Tomatensuppe

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: "Geheimnisse der einfachen Küche" - Tomatensuppe
Categories: Suppe, Tomate, Info
     Yield: 4 Personen
 
      1 kg Tomaten
      1 tb Butter
      1    Estragonblätter
      1 l  Hühnerbrühe
           Zucker
           Cayennepfeffer
           Meersalz
      4 tb Crème fraîche
      8    Basilikumblätter
 
 Von den Tomatensorten bevorzuge ich persönlich das "Ochsenherz".
Diese Tomaten sind groß, unförmig und
ungleichmäßig rot. Aber sie haben es in sich! Ihre fast
süßliche Fruchtigkeit haben auch die meisten der kleinen
Kirschtomaten. Sie für eine Tomatensuppe zu verbrauchen ist den
meisten Konsumenten zwar zu teuer, aber beste Qualität ist immer
teurer als mittelmäßige.
 Bei der Zubereitung muss ich mich gleich nach dem Durchpassieren der
Tomaten entscheiden: entweder für eine dunkle, reine Tomatensuppe
oder für eine rosafarbene, mit Sahne verfeinerte. Die sahnige
Version ist feiner, delikater. Die Sahne würde ich vor dem
Einkochen zum Tomatenmus geben und beim Abschmecken
berücksichtigen: Diese Version braucht mehr Pfeffer & Salz,
als einem Konfirmanden normalerweise zugebilligt wird. Notorische
Verfeinerer streuen dann noch geriebene Orangenschale in den Topf.
 Will ich den Geschmack der Tomatensuppe ändern, dann gelingt das
mit Gewürzen wie geriebenem Ingwer, durchgepresstem Knoblauch,
Meerrettich oder mit gehacktem Dill. Aber ich kann die Suppe auch durch
Reis, Sago oder geröstete Weißbrotwürfel in eine
sättigende Vorspeise verwandeln. Das gehört zu den
Erkenntnissen in der Küche: Keine Speise ist fertig, weil man
glaubt, sie gar gekocht und richtig gewürzt zu haben. Eine
pfiffige Köchin kann alles verbessern, ein Dummkoch jedoch kann
jedes Essen verderben.
 Zubereitung:  Die Tomaten vierteln oder, wenn sie sehr klein sind, nur
halbieren.
Die Butter in einem Topf heiß werden lassen und die
Tomatenstücke dazugeben. Bei ständigem Schütteln
dünsten. Estragon dazugeben, mit etwas Wasser auffüllen und
kochen lassen, bis die Tomatenstücke zerfallen. Dann durch ein
feines Sieb in einen anderen Topf passieren. Wieder auf den Herd
stellen, Hühnerbrühe zugeben und einkochen lassen. Wenn die
gewünschte Suppenkonsistenz erreicht ist, mit Meersalz, Pfeffer
und Zucker abschmecken. In tiefe Teller füllen, in die Mitte einen
Klecks Crème fraîche geben und zerrupfte Basilikumblätter
drüberstreuen.
:Stichworte     : Info, P4, Suppe, Tomate
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum