Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Asiatisches Geflügelcurry

4 Portionen

GEFLÜGELCURRY

  • 4 Hühnerbrüste
  • ; Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL Rapsöl
  • 6 g Rote Currypaste (kaufen oder selber machen)
  • 4 Chilischoten
  • 1/4 l Kokosmilch
  • 1/4 l Sahne
  • 1 Mango
  • 2 Pkg. Thaispargel
  • 1 Pkg. Babymais; statt Thai-Spargel und Babymais auch 1
  • - Apfel und 1 Birne möglich
  • 1 TL Butter
  • Zucker nach Geschmack
  • ; Salz nach Geschmack
  • 4 Blätter Frischen Koriander zum Dekorieren

ROTE CURRYPASTE

  • 2 TL Currypulver
  • 2-3 Rote Chilischoten
  • 5-6 Blätter Frischer Koriander
  • 5-6 Grüne Pfefferkörner
  • 3-4 Blätter Thai-Basilikum
  • 1 TL Brauner Zucker
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Meersalz
  • 2 TL Sesamöl

rote Currypaste: Rote Chilischoten, Koriander und Thai-Basilikum klein hacken. Grüne Pfefferkörner und Kreuzkümmel in einem Mörser zerkleinern und zusammen mit dem Currypulver,dem braunen Zucker, dem Paprikapulver und dem Meersalz sowie den klein gehackten Chilischoten, dem klein gehackten Koriander und dem Thai-Basilikum in Sesamöl zu einer Paste verarbeiten.

Geflügelcurry: Die Hühnerbrüste salzen (nach Geschmack) und pfeffern (nach Geschmack) und in Rapsöl kurz anbraten (auf jeder Seite ca. eine Minute), bis sie knusprig braun geworden sind. Dann bei 130 °C etwa zehn Minuten in den Backofen schieben. In einem Topf die rote Currypaste mit der Kokosmilch, der Sahne, und der klein geschnittenen Mango aufkochen, bis die Sauce leicht dicklich geworden ist. Thaispargel und Babymais bei mittlerer Hitze 1 bis 2 Minuten in Butter anbraten. Mit Basmatireis oder normalem Langkornreis servieren und mit frischem Koriander dekorieren.

Stichworte: Asien, Fleisch, Huhn
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum