Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Hackfleisch-Hefe-Kuchen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Hackfleisch-Hefe-Kuchen
Kategorien: Backen, Fleisch, Hauptspeise, Kuchen, Pikant, Rind
     Menge: 1 Kuchen
 
==============================Füll====================================
    750    Gramm  Gehacktes (halb Schwein,
                  - halb Rind)
     50    Gramm  geräucherter Kochschinken
                  - (in dünne Streifen
                  - geschnitten)
     12    Gramm  Salz
                  schwarzer Pfeffer adM
    170    Gramm  Gouda, gerieben
      1           grüne Paprika, gewürfelt
      1           rote Zwiebel, klein
                  - geschnitten
 
==============================Hefet===================================
    750    Gramm  Mehl
      1   Beutel  Hefe
    2.5  geh. TL  Zucker
    1.5  geh. TL  Salz
     50    Gramm  Butter
    1/2      Ltr. Milch, lauwarm
 
===============================Que====================================
 
Für den Teig fünf Esslöffel der warmen Milch in eine kleine Schüssel
geben, die Hefe hineinbröckeln, einen halben Teelöffel Zucker dazugeben
und verrühren, bis sich die Hefe etwas aufgelöst hat. Die Schale mit
einem Küchenhandtuch abdecken und alles etwa fünf Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Mehl in eine große Schüssel füllen und eine
Vertiefung in die Mitte drücken.
Die zimmerwarme Butter, den Zucker und das Salz am Rand verteilen.
Wenn die gegangene Hefemasse Risse in der Oberfläche zeigt, die Masse
in die Vertiefung in das Mehl gießen, mit etwas Mehl bedecken, einen
Teil der warmen Milch dazugießen und alle Zutaten mit den Händen
vermengen. Nach und nach die Milch angießen, bis der Teig eine leicht
klebrige gleichmäßige Masse ergibt. Die Hände mit etwas Mehl bestäuben,
um den Teig davon zu entfernen, die Schüssel mit einem Küchentuch
bedeckt an einem warmen Ort ca.
eine halbe Stunde ruhen lassen.
 Währenddessen die Zutaten für die Füllung miteinander vermengen.
Dabei nicht den ganzen geriebenen Käse in die Füllung geben, sondern
etwa zwei Handvoll zurückbehalten.
 Wenn er aufgegangen ist, den Teig mit wenig Mehl noch einmal
durchkneten und auf einer Arbeitsunterlage ausrollen (am besten auf
einem Backtuch, ansonsten die Unterlage mit Mehl bestäuben, damit der
Teig nicht kleben bleibt). Er soll eine Kantenlänge von etwa 40 x 40
Zentimetern haben. Die Füllung gleichmäßig darauf verteilen und den
Teig eng einrollen. Aus der so entstandenen dicken Teigrolle 14
möglichst gleichmäßig dicke Scheiben schneiden (ca. 3 cm dick).
 Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigschnecken von der
Mitte ausgehend zu einem Kreis anordnen. Die einzelnen Schnecken müssen
nicht ganz dicht aneinander liegen, weil sich der Teig noch ausdehnt.
Die Oberfläche mit dem zurückbehaltenen Käse bestreuen.
 Den Hackfleisch-Hefekuchen in den kalten Ofen schieben, damit der Teig
noch etwas gehen kann. Den Kuchen bei 180 Grad Umluft etwa 45 Minuten
backen.
 Tipp: Am besten schmeckt der Kuchen noch warm. Die Füllung lässt sich
variieren und auch zum Beispiel mit Erbsen und Pilzen zubereiten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum