Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Grünkohl mit Kasseler und Speck

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Grünkohl mit Kasseler und Speck
Kategorien: Grünkohl, Kohl
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Zuta===================================
      2     Kilo  Grünkohl
    750    Gramm  kleine Kartoffeln
    500    Gramm  Zwiebeln
    100    Gramm  Schweineschmalz
      2     Essl. Hühnersuppenpaste
                  Salz
                  Pfeffer
      4   Scheib. Kasseler (jeweils 200 g, 
                  -- macht 800 g)
      4   Scheib. magerer Speck (oder
    500    Gramm  Schweinebacke oder
                  evtl. 4 geräucherte 
                  -- Kochwürste)
      1     Essl. Zucker
                  Semmelbrösel
                  Butter zum Braten
 
===============================Que====================================
 
 1.) Grünkohl verlesen. Ein paarmal in kaltem Wasser mit Salz (wegen
evtl. Ungeziefer) waschen (Wasser immer erneuern), abtropfen lassen.
Tip: Den Grünkohl gibt es fast küchenfertig zu kaufen - kaum Arbeit -
falls nötig, nur die Rispen von den Blättern streifen. und ganz
schnell: Grünkohl tiefgefroren!!! und aus der Dose. Bei der Konserve
bitte nicht sparen, denn billiger Dosen-Grünkohl enthält oft nur
Strunke und Rippen. Nach Geschmack kann man den Grünkohl auch mit
Muskat, Essig, Senf, Kümmel oder mit kleingeschnittenen Äpfeln
verfeinern.
 2.) Kartoffeln schälen und in Salzwasser knapp gar kochen (ca.
15 Minuten). Zwiebeln pellen und fein würfeln, dann im heissen Schmalz
(in einem grossen Topf (3 besser 5 Liter-Topf)) goldgelb werden lassen.
Grünkohl nach und nach zugeben, gut vermengen und etwas andünsten, mit
Suppenpaste, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
Etwas Wasser zufügen und bei milder Hitze im geschlossenen Topf etwa 1
Stunde garen.
 3.) Kasseler, Speck zugeben und weitere 30 Minuten leise schmoren
lassen. Sollte der Kohl zu trocken sein, etwas Wasser nachgiessen.
(Kochwürste erst kurz vor Ende der Garzeit zugeben, oben auf legen,
damit sie nicht platzen). Ab und zu umrühren, evtl. mit Salz, Zucker
nachwürzen.
 4.) Während der Grünkohl gart, die Kartoffeln mit Semmelbröseln und
etwas Zucker bestreuen und in der Butter goldgelb braten.
 5.) Grünkohl mit Fleisch und Röstkartoffeln auf einer grossen Platte
anrichten und servieren.
 Dazu passt ein kühles Bier und danach ein kleines Schnäpschen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum