Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Grünkohl mit gebratener Entenbrust und glacierten Kar

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Grünkohl mit gebratener Entenbrust und glacierten Kar
Kategorien: Ente, Fleisch, Kartoffel, Kohl
     Menge: 4-6 Personen
 
    600    Gramm  Grünkohl
      2           Fein gewürfelte Schalotten
      2     Essl. Butterschmalz
    1/2      Ltr. Geflügel- oder Fleischbrühe
    1/4      Ltr. Sahne
                  Pfeffer & Salz
                  Muskat
      1 Spritzer  Zitronensaft
      4           Barbarie Entenbrüste
      2     Essl. Butterschmalz
    200    Gramm  Kleine und festkochende 
                  -- Kartoffeln
    100    Gramm  Zucker
      2     Essl. Butterschmalz
 
===============================Que====================================
 
 Die Zubereitung erfolgt genau gleich wie bei der Grünkohlsuppe, jedoch
sind die Mengenverhältnisse anders. Von der Konsistenz ist der Grünkohl
zur Ente nicht flüssig, sondern ähnlich wie Rahmspinat.
 Tipp: Für diese moderne, bekömmlichere und gesündere Zubereitungsart
des Grünkohls passt außer Ente auch Kalbsfilet, Poulardenbrust,
gebratener Fisch wie z. B. Dorsch, Schellfisch, Seeteufel, Meeräsche,
Seezunge oder Steinbutt Natürlich auch Süßwasserfische wie Zander,
gebratenes Karpfenfilet oder Saibling. Grünkohl:  Den Grünkohl
gründlich waschen und in Salzwasser circa fünf Minuten blanchieren,
dann in Eiswasser abschrecken, damit er die leuchtend grüne Farbe
behält. Durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen oder mit etwas
Brühe im Küchenmixer fein mixen.
 Die Schalotten in Butterschmalz - ohne dass sie Farbe nehmen
anschwitzen, den Grünkohl dazugeben, mit Brühe und Sahne aufgießen und
mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Ganze etwa zehn Minuten bei
mittlerer Hitze kochen, zum Schluss mit etwas Zitronensaft abschmecken.
Tipp: Zitronensaft hebt den Geschmack.
 Die Kartoffeln mit Schale waschen, in Salzwasser gar kochen, schälen
und im Ganzen in einer Pfanne mit Butterschmalz und Zucker langsam
braten. Der Zucker karamelisiert leicht und gibt einen schönen nussigen
Farbton. Anschließend mit etwas Salz würzen. Entenbrust:  Die Hautseite
der Barbarie-Entenbrüste kreuzweise einschneiden und mit Salz und
Pfeffer würzen. Auf der Fleischseite in Butterschmalz kurz und scharf
anbraten, wenden und auf der Fettseite im vorgeheiztem Backofen bei 200
Grad circa acht Minuten rosa braten.
 Die Entenbrüste aus der Pfanne nehmen und rund fünf Minuten ruhen
lassen. Kurz vor dem Servieren nocheinmal etwa vier Minuten in den noch
heißen Backofen zum erwärmen schieben und mit einem scharfen Messer in
dünne Scheiben schneiden. Den Grünkohl in die Mitte der vorgewärmten
Teller platzieren, die Entenbrustscheiben auflegen und die glacierten
Kartoffeln rundherum legen. Getränketipp:  Wenn Sie den Grünkohl wie
hier mit Fleisch zubereiten, empfiehlt sich: Spätburgunder aus Baden,
Dornfelder auf der Pfalz, Schiraz, Zweigelt, Barolo, Cabernet
sauvignon.
 Bei Fisch passt ein Grauburgunder, Chardonnay oder ein Grüner
Veltliner.
 : O-Titel  : Grünkohl mit gebratener Entenbrust und glacierten : >    
 Kartoffeln
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum