Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

ashe reshte

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: ashe reshte
Kategorien: Persien
     Menge: 1 Rezept
 
    350    Gramm  Reschteh (persische Nudeln)
    100    Gramm  Weiße Bohnen (oder 
                  -- Augenbohnen)
     50    Gramm  Rote Bohnen
    100    Gramm  Linsen (auch rote Linsen)
    100    Gramm  Kichererbsen (oder Lepeh)
     50    Gramm  Spinat (auch tiefgefroren)
                  Schnittlauch, Petersilie, 
                  -- Koriander (trocken
                  - oder frisch)
    1/2   Dose/n  Kaschk (persischer 
                  -- Trockenjoghurt)
      2     Essl. Essig
 
============================ ZUM GA===================================
      2     Essl. Olivenöl (evtl. mehr)
      2           Gehackte Zwiebeln
      4           Knoblauchzehen (am besten 
                  -- persische eingelegte
                  - Knoblauchzehen)
    250    Gramm  Gehacktes vom Rind oder 
                  -- Hammel
                  Getrocknete Naneminze und 
                  -- Kurkuma nach Geschmack
                  Pfeffer & Salz
 
===============================Que====================================
 
 Hülsenfrüchte über Nacht in lauwarmem Wasser einweichen  Am nächsten
Tag in einen größeren Topf geben, reichlich mit Wasser bedecken und bei
schwacher Hitze anderthalb bis 2 Stunden zugedeckt köcheln lassen.
Frische Kräuter (Koriander, Schnittlauch, Petersilie) und Spinat
waschen, fein schneiden und in den Topf geben. (Wenn man die Kräuter
trocken benutzt, einfach gleich in den Topf mit den Hülsenfrüchten
geben.) 2-3 EL Kaschk aus der Dose nehmen und mit 250 ml Wasser
auflösen und in einem Milchtopf bei mäßiger Hitze 15 Minuten kochen
lassen. Diese Flüssigkeit in den Topf mit den Hülsenfrüchten geben 
Reschteh und Essig hinzugeben, abschmecken (nicht viel Salz zugeben, da
die Reschteh schon Salz enthalten!), evtl. etwas Wasser hinzufügen,
gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt oder ansetzt und zugedeckt
20 Minuten kochen lassen  Inzwischen die Garnitur zubereiten:
feingehackte Zwiebeln und Knoblauchzehen in einer Pfanne mit Olivenöl
geben und leicht anbraten, Hackfleisch hinzugeben, mit Salz, Pfeffer,
Kurkuma abschmecken und bei starker Hitze 4-5 Minuten anbraten,
Naneminze hinzugeben, mit etwas Wasser ablöschen und weitere 3-5
Minuten kochen lassen  Die Reschteh in einer Terrine servieren, und
wer's mag, kann die Fleischgarnitur hinzufügen. Am besten gibt man noch
etwas Kaschk hinzu, die zuvor mit etwas warmem Wasser verdünnt wurde.
Warm servieren
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum