Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Grossmutters Sauerbraten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Grossmutters Sauerbraten
Kategorien: Fleisch, Rind, Tomate
     Menge: 4 Portionen
 
================================Bei===================================
      7       dl  Guter Rotwein
      1       dl  Milder Rotweinessig
      4           Pfefferkörner; zerdrückt
      1           Karotte
      2           Zwiebeln
      1           Lorbeerblatt
      2           Knoblauchzehen
      1    Stück  Lauch
      1    Stück  Sellerie
      1           Rosmarinzweig
      1           Thymianzweig
 
===============================Bra====================================
   1200    Gramm  Rindshohrücken; gut gelagert
                  Salz
                  Pfeffer
      1           Kalbsfuß
                  Mehl
    500    Gramm  Tomaten; geschält
      3     Essl. Petersilie; gehackt
     50    Gramm  Tafelbutter
 
=================================Re===================================
                  Peter Bechter Vermittelt 
                  -- von R.Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
Für die Beize alle Zutaten mischen und den Hohrücken darin 3 bis 5 Tage
liegen lassen. Dann das Fleisch mit Haushaltpapier trockentupfen; die
Beize abseihen (Gemüse beiseite legen), aufkochen und den Schaum
abschöpfen.
 Den Hohrücken würzen, mit Mehl bestäuben und im heißen Öl rundherum
stark anbraten. In einen Brattopf legen. Im Bratsatz das Gemüse und den
Kalbsfuß leicht anbraten, mit der Beize ablöschen und heiß über das
Fleisch gießen.
Die geschälten Tomaten zugeben und zugedeckt in den vorgewärmten
Backofen schieben.
 Den Braten während 80 bis 90 Minuten langsam schmoren.
 Das Fleisch aufschneiden und anrichten. Den Bratenfond absieben, mit
Tafelbutter verfeinern und abgeschmeckt über das Fleisch verteilen.
Mit gehackter Petersilie bestreuen, mit Gemüsen garnieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum