Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Griechisches Okragemüse in Öl, Bámies Laderés

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Griechisches Okragemüse in Öl, Bámies Laderés
Kategorien: Gemüse, Griechenland, Okra, P4, Tomate
     Menge: 4 Personen
 
    500    Gramm  Okra
      2           Zwiebeln
      1   Dose/n  Pizzatomaten; = geschälte,
                  - gewürfelte Tomaten oder
    500    Gramm  Frische Tomaten
      1    klein. Dose Tomatenmark
      6           Knoblauchzehen
      1     Bund  Petersilie (oder 1 Pkg.
                  - TK-Petersilie)
      2     Essl. Essig
                  ; Salz
                  Olivenöl
      1     Teel. Zucker
                  Pfeffer
                  Vegeta (ersatzweise Salz)
                  ; Wasser
 
=======================GEFUNDEN UND===================================
                  - K-H. BOLLER aka BOLLERIX
 
 
Die Okra waschen und Stielansatz und Spitze vorsichtig abschneiden,
ohne bis zum Frucht-fleisch vorzudringen, damit der klebrige Saft nicht
auslaufen kann. Die Okra in eine Schüssel geben, mit Essig besprenkeln
und mit etwa 1 Tl. Salz bestreuen. Die Schoten 1/2 Std.
ziehen lassen. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Knoblauch schälen
und hacken. Die Petersilie hacken.
 Etwas Öl in einer großen, hohen Pfanne erhitzen und Knoblauch und
Zwiebeln darin anbraten. Wenn sie gelb sind, die gewürfelten Tomaten
(unabgegossen) und das Tomatenmark dazugeben. Würzen mit Salz, Pfeffer
und Zucker.
 Nun die Okra möglichst in Reihen nebeneinander in die Pfanne
schichten. Soviel Wasser zugießen, dass die Okra knapp bedeckt sind.
 Nun das Ganze bei schwacher Hitze solange schmoren lassen bis die
Okras weich sind (etwa 30-40 Minuten). Nicht umrühren (oder nur ganz
vorsichtig!), da die Okra sonst klebrig werden.
 Sollte zum Schluss noch Garflüssigkeit in der Pfanne sein, diese
einkochen. Nochmal mit Vegeta und Pfeffer abschmecken, die gehackte
Petersilie zugeben.
 Mit Fladenbrot servieren.
 (Auszüge aus 222 Rezepte Griechische Küche , Michalis Toubis Verlag,
S. 111 : Griechisch kochen , GU Verlag, S. 66)  : #KHB12/93
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum