Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Griechischer Spinatkuchen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Griechischer Spinatkuchen
Kategorien: Backen, Feta, Pikant, Spinat
     Menge: 1 Kuchen(*)
 
 1 3/16     Kilo  Frischer Spinat
                  -- oder  800 g 
                  -- Tiefgekühlter B
      2    mittl. Zwiebeln
      2     Bund  Dill
     50    Gramm  Butter; (1)
      4           Eier
    150       ml  Milch
    500    Gramm  Feta; griechischer
                  -- Schafskäse
    450    Gramm  Filo(Phyllo)teig
     50    Gramm  Butter; (2)
      1           Eigelb
 
========================Nach Einem ===================================
                  -- Anne-Marie Wildeisen
                  -- Erfasst von Rene Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
(*) Ein Kuchen (Springform 24 cm Durchmesser) reicht für 6 bis 8
Personen.
 Den Spinat gründlich waschen. Tropfnass in eine große Pfanne geben und
so lange dünsten, bis er zusammengefallen ist. In ein Sieb abschütten
und gut ausdrücken, dann grob hacken. Tiefkühlspinat gut an- oder
auftauen lassen, dann ebenfalls ausdrücken und hacken.
 Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Dill ebenfalls hacken. Die
Butter (1) erhitzen. Die Zwiebeln darin goldgelb dünsten. Spinat und
Dill beifügen und unter häufigem Wenden etwa fünf Minuten dünsten.
Auskühlen lassen.
 Eier und Milch in einer großen Schüssel verquirlen. Feta fein
zerbröseln und beifügen. Die Masse erst jetzt zurückhaltend mit Salz
sowie reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Den Spinat
untermischen.
 Die zweite Portion Butter (2) in einem Pfännchen schmelzen. mit Hilfe
des Springformenbodens aus sieben Lagen Filoteig je einen Kreis
ausschneiden und beiseite legen. Den Formenrand aufsetzen und die Form
ausbuttern. Den restlichen Teig in breite Bahnen schneiden und mit
etwas Butter bestreichen. Die Springform damit in mehreren Schichten
übereinander so auslegen, dass die Teigbahnen sich überlappen und über
den Formenrand hinaushängen. Die Spinatmasse hineingeben und die
Teigränder über die Füllung klappen. mit Butter bestreichen. Die sieben
Rondellen ebenfalls mit Butter bestreichen und als Deckel darauflegen.
mit dem Eigelb bestreichen.
 Den Spinatkuchen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten
Rillefünfzig bis sechszig Minuten backen; wenn die Oberfläche zu stark
bräunt, mit Alufolie abdecken.
 Der Spinatkuchen wird lauwarm oder kalt, in Rechtecke oder Rhomben
geschnitten, serviert.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum