Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Artischocken im Kräutersud

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Artischocken im Kräutersud
Kategorien: Artischocke, Edel, Einfach, Gäste, Kalorienarm, Kräuter
     Menge: 4 Portionen
 
      4           Artischocken
      1           Zitrone unbehandelte
                  Salz
      2           Tomaten
      3           Schalotten oder 1 
                  -- mittelgroße Zwiebe
      2           Knoblauchzehen
      4     Essl. Olivenöl
    200       ml  Weißwein trockener
    200       ml  Kalbsfond (aus dem Glas)
      1     Bund  gemischte Provence-Kräuter
                  (Basilikum, Oregano, 
                  -- Thymian, Rosmarin, Sa
      1     Teel. Lavendelblüten (frisch oder 
                  -- getrocknet)
                  weißer Pfeffer, frisch 
                  -- gemahlen
 
===============================Que====================================
 
1. Die Artischocken auf ein Brett legen, mit der Handkante (wie beim
Karate) den Stiel abschlagen (die Fasern werden dadurch aus dem Boden
entfernt). Die Zitrone auspressen. Die Artischocken in Salzwasser und 2
Esslöffeln von dem Zitronensaft, zugedeckt etwa 45 Minuten bei
schwacher Hitze kochen.
 2. Für den Fond die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und würfeln.
Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln. 2 El. von dem Olivenöl
in einem Topf erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch darin
andünsten, ohne zu bräunen. Den Weißwein aufgießen.
 3. Von der Zitrone einige Schalenstreifen dünn abschneiden, mit dem
restlichen Saft und dem Kalbsfond dazugeben, etwas einkochen. Die
Kräuter ohne die harten Stiele fein hacken, mit dem Lavendel und den
Tomaten zum Fond geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 4. Die Artischocken umgedreht abtropfen lassen, auf Teller geben. Das
restliche Olivenöl unter die Sauce quirlen, die Artischocken mit der
Sauce umgießen.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit
:               : 50 Minuten
:               :    720 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum