Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Grapefruits

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Grapefruits
Kategorien: Grapefruit, Information, Januar
     Menge: 1 Keine Angabe
 
===============================Que====================================
 
Gelbe Grapefruits kennt man bei uns seit Jahrzehnten. Die rosarote bis
rote Variante kam vor einigen Jahren auf den Markt, während die Pomelo
sich nicht recht durchsetzen konnte und nur in einigen wenigen
Geschäften angeboten wird. Gelbe Grapefruits mit ihrem säuerlichen,
herb-bitteren Geschmack sind eine Kreuzung zwischen Orangen und
Zitronen. In England und in den USA werden sie vor allem zum Frühstück
gegessen, wir servieren sie auch gerne als leichte, erfrischende
Vorspeise.
 Haben Sie Grapefruits schon einmal heiß serviert, mit Sherry oder
Portwein beträufelt, mit Honig oder Rohzucker gesüßt und im Ofen
überbacken? Oder geschält und in Schnitze geteilt und wie eine Orange
gegessen ? Sie schmecken jedes Mal wieder anders, neu. Ganz
ungewöhnlich ist ihr Aroma, wenn man die Fruchthälften nicht mit Zucker
bestreut, sondern sie, wie man es in den Tropen macht, leicht salzt.
Rosarote bis rote Grapefruits sind eine Kreuzung, die rötliche Farbe
des Fruchtfleisches und der Schale wurde durch Züchtung erreicht. Diese
Sorte schmeckt süßer, da ihr Zuckergehalt größer ist.
 Pomelos sind die Riesen unter den Zitrusfrüchten, können sie doch bis
zu 5 kg schwer werden. Botanisch gehören sie allerdings nicht zu den
Grapefruits, sie stammen nicht von ihnen ab. Ihr deutscher Name ist
Pampelmuse (in Deutschland werden allerdings die gelben und rosaroten
Grapefruits so bezeichnet), was soviel wie Prachtfrucht bedeutet.
Prächtig sehen sie ja auch aus! Das Fruchtfleisch unter der dicken
Schale schmeckt sehr ähnlich wie das einer Grapefruit, es ist jedoch
etwas weniger herb.
 Gesund sind sie alle drei - Sie enthalten viele Vitamine (besonders
Vitamin C), Mineralstoffe (vor allem Kalium) und Spurenelemente.
- Sie sind sehr kalorienarm (32 Kalorien oder 134 Joule auf 100 g
Fruchtfleisch).
- Sie wirken verdauungsfördernd, denn sie regen die Darmtätigkeit an.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum