Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Artischocke Info + einige Rezept-Vorschläge

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Artischocke Info + einige Rezept-Vorschläge
Kategorien: Artischocke, Aufbau, Info
     Menge: 1 Info
 
                  Artischocke
 
=============================Erfass===================================
                  Renate Schnapka am 18.05.97
 
===============================Que====================================
 
Die stachelige Staude mit dem wissenschaftlichen Namen Cynara Scolymus
gedeiht rings ims Mittelmeer. Vor allem aus Italien, Spanien,
Frankreich, Ägypten, Israel und Marokko erhalten wir die jungen, noch
geschlossnen Blüten, die von allen Feinschmeckern geschätzt werden. Aus
den Blattrosetten der distelartigen Pflanzen wachsen Stängel mit
kiefernzapfen- ähnlichen Blütenansätzen, die als Gemüse geerntet
werden. Neben den dicken, fleischig-grünen Artischocken findet man bei
uns zunehmend auch die kleinen Mini- Artischocken aus Italien, die
praktisch ohne Abfall gegessen werden können.
 Artischocken werden immer gegart: Die dicken Köpfe (sie wiegen rund
250g) in reichlich Salzwasser mit Zitronensaft oder Essig etwa 45
Minuten gekocht (Keine Töpfe Aus Aluminium verwenden, sonst verfärben
sich die Knospen unappetitlich grau), die kleinen Mini-Artischocken
können auch - geputzt und geviertelt- gebraten werden. Durch die
unterschiedlichen Erntezeiten gibt es Artischocken fast das ganze Jahr
über, vor allem aber im späten Frühjahr und im Herbst. Beim Einkauf
achtet man auf saftig grüne Blätter, zu harte und strohige oder braune
Blätter deuten auf zu lange Lagerung hin.
Artischocken enthalten das Kohlenhydrat Inulin, das beim Kochen in
Fruchtzucker umgewandelt wird und ohne Insulin (wichtig für Diabetiker)
vom Körper verwertet werden kann.
 Artischocken mit Vinaigrette:  Pro Person als Vorspeise von 1 Grossen
Artischocke den Stiel abbrechen, dabei werden die harten Fasern mit
ausgerissen. Den Blütenboden mit den untersten Blättern glatt
abschneiden, mit Zitrone abreiben. Die Artischocken gut waschen und in
Salzwasser mit einem Schuss Zitronensaft oder Essig in 45 Minuten gar
kochen. mit den Blattspitzen nach unten abtropfen lassen und heiß auf
Tellern servieren: Dazu eine Vinaigrette aus 1 El Weißweinessig, 1/2 Tl
Senf, Salz, Pfeffer und 1 El Pflanzenöl rühren, nach Belieben noch 1 Tl
gehackte Schalotten oder Schnittlauch unterrühren. Die Blätter von der
Artischocke ablösen, den Blattansatz in die Sauce tauchen und das
fleischige Ende mit den Zähnen abstreifen. Zum Schluss entfernt man mit
dem Messer die faserigen Blütenansätze, das "Heu", und isst den
leckeren Blütenboden, die feinste Delikatesse an der  Artischocke.
 Artischocken-Kartoffeln:  Für 4 Personen 650 g kleine Kartoffeln
garen, pellen und halbieren. 500 g kleine Artischocken putzen (Stängel
und Blattspitzen abschneiden), waschen, vierteln und in Pflanzenöl
unter Rühren etwa 5 Minuten braten. 2 El Butter in einem breiten Topf
schmelzen, 3 El Mehl einrühren, 1/2 l Milch aufgießen und zu einer
cremigen Sauce kochen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Kartoffeln
und Artischocken sowie 2 EL Kapern oder gehackte Kräuter einrühren, nur
noch erhitzen. Als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum