Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Aprikosen-Vanilletorte mit karamellisiertem Blätterteig und Johannisbeeren

Blätterteig:

  • 400 g TK-Blätterteig
  • 60 g Butter, flüssig
  • 90 g Puderzucker

karamellisierte Aprikosen:

  • 75 g Zucker
  • 10-14 Aprikosen (ja nach Größe),
  • halbiert und entsteint
  • 20 g Butter, gewürfelt
  • 70 ml Weißwein
  • 20 ml Apricot Brandy
  • 1 Zweig (Zitronen-)Thymian (nur die Blätter)
  • 1 Blatt Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt

Vanillecreme:

  • 250 ml Milch
  • 1/2 Schote Vanille, aufgeschnitten und ausgekratzt
  • 35 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 30 ml Milch
  • 25 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 25 g weiße Kuvertüre
  • 4 1/2 Blatt Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt
  • 300 g Sahne, geschlagen
  • Für die Dekoration:
  • 1 Schale Johannisbeeren, gewaschen und von den Rispen entfernt

Blätterteig: Blätterteig auf zwei bis drei Millimeter Stärke ausrollen, mit einer Gabel Löcher hinein stechen und mit einem 26-Zentimeter-Tortenring zwei Platten ausstechen. Diese nochmals bis auf einen Durchmesser von etwa 30 Zentimetern ausrollen. (Den restlichen Teig nochmals zu einem Streifen von ca. 4 x 36 Zentimeter ausrollen). Zwei Silikon-Matten oder Backpapier mit der Butter bestreichen und eine mit der Hälfte des Puderzuckers besieben. Die Blätterteigplatten und den Streifen auflegen, mit dem restlichen Puderzucker besieben und die zweite Silikon-Matte auflegen. Auf ein Blech geben und etwa 15 bis 25 Minuten bei 180 Grad backen, bis die Platten goldbraun sind.

Nach dem Backen muss der Teig zwischen den Matten etwas abkühlen und dann in Form geschnitten werden, indem man die Platten mit dem 26-Zentimeter Tortenring aussticht oder den Tortenring auf die Teigplatte legt und rundherum mit einem Messer zuschneidet. Der Streifen wird in gleichmäßige Quadrate geschnitten. Eine der Platten noch einmal in den Ofen geben und etwas erwärmen. Dann mit einem festen Messer in die gewünschte Stückzahl (10 bis 16 Stücke) schneiden.

karamellisierte Aprikosen: Den Zucker in einem flachen Topf oder in einer Pfanne hellgelb schmelzen lassen und die Aprikosenhälften zugeben. Durchschwenken, anschließend die Butter sowie die restlichen Zutaten zugeben und die Aprikosen bei milder Hitze weich garen. Herausnehmen und den Fond leicht sirupartig reduzieren lassen. Nach Möglichkeit die Haut der Aprikosen entfernen, die Aprikosenhälften und den Fond separat abkühlen lassen.

Vanillecreme: 250 ml Milch mit Zucker sowie Vanille aufkochen und zehn Minuten ziehen lassen. Eigelb mit 30 ml Milch verrühren. Dann zuerst mit Mehl vermengen, Zucker unterrühren und die warme aromatisierte Milch zugeben. Zurück in den Topf füllen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Zwei Minuten kochen lassen und in eine Schüssel passieren. Weiße Kuvertüre und Gelatine untermischen und entweder über einem Wasserbad kalt rühren oder abgedeckt abkühlen lassen. Creme nicht vollständig erkalten lassen (ca. 30 Grad), ein Drittel der Sahne unterrühren, die restliche Sahne unterheben und verwenden.

Zusammensetzen der Torte: Den ganzen Boden in den 24-Zentimeter-Tortenring einlegen und eine Hälfte der Vanillecreme darauf streichen. Die Aprikosen einlegen und mit der restlichen Creme bedecken. Diese Oberfläche in die gewünschte Stückzahl einteilen (10 bis 14 Stücke). Auf jedes "Stück" eine kleine Portion der Johannisbeeren geben und leicht eindrücken. Den abgekühlten Fond der Aprikosen in die Mitte der Torte gießen. Die Form im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren den Ring abziehen, die Blätterteig-Quadrate am Rand verteilen und die übrigen geschnittenen Teigstücke zur Markierung der Tortenstücke schräg an die Johannisbeeren legen.

Stichworte: Aprikose, Blätterteig, Johannisbeere, Torte
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum