Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefülltes Kotelett

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefülltes Kotelett
Kategorien: Fleisch, Gefüllt, Rotwein, Schwein, Wirsing
     Menge: 4 Portionen
 
      4           Schweinekoteletts à ca. 150g
      3           Rote Zwiebeln
      1           Knoblauchzehe
      2     Essl. Butter/Margarine
      1     Essl. Zucker
    200       ml  Rotwein
                  Salz + Pfeffer
                  Getrockneter Thymian
      2     Essl. Rotweinessig
    500    Gramm  Wirsing
      2           Schalotten
     30    Gramm  Geräucherter durchw. Speck
                  Muskatnuss; abgerieben
    250    Gramm  Schlagsahne
      2           Eigelb
      4     Essl. Mehl; in etwa
      2     Essl. Öl; bis 1/2 mehr
                  Evtl. Tomatenwürfel und
                  Limettenscheiben z. 
                  -- Garnieren
 
===============================Que====================================
 
In die Koteletts eine Tasche hineinschneiden. Für die Füllung Zwiebeln
schälen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen, hacken. Die Hälfte
der Butter/Margarine erhitzen, Zucker darin schmelzen. Zwiebeln darin
anschwitzen. mit Rotwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch,
Thymian und Essig würzen. Ca. 5 Min. einkochenlassen und abkühlen.
 Wirsing putzen, waschen, in feine Streifen schneiden. Schalotten und
Speck würfeln. Beides im übrigen heißen Fett anschwitzen. Wirsing
zufügen und würzen. mit Sahne ablöschen, aufkochen und ca. 10 Min.
garen. Koteletts mit vorbereiteten Zwiebeln füllen. Koteletts zuerst im
verquirlten Eigelb, dann im Mehl wenden. Öl erhitzen, Fleisch darin von
jeder Seite ca. 3 Min.
braten. Alles zusammen anrichten und garnieren.
 Tip: mit Knoblauch würzen: Frisch ist er am besten.
 Zehen schälen - ganz leicht: Frischer Knoblauch schmeckt weitaus
besser als getrockneter bzw. besser als Knoblauchpulver, -granulat,
-paste. Besonders gut ist der Sommer-Knoblauch: größer, aromatischer
und milder als die Winter-Knolle. Nachteil: er lässt sich schwer
schälen. Leichter geht's, wenn die Zehen einige Sekunden in kochendem
Wasser blanchiert, eine halbe Stunde in kaltem Wasser eingeweicht oder
einige Minuten in der Mikrowelle erwärmt werden. Nach einfacher:
halbiert und ungeschält durch die Knoblauchpreße drücken - die Haut
bleibt zurück.
 :Pro Person ca. :  641 kcal :Pro Person ca. :  2684 kJoule :Eiweiß    
:   34 Gramm :Fett      :   43 Gramm :Kohlenhydrate :   20 Gramm
:Zubereitung  : ca. 40 Min.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum