Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllter Rinderbraten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefüllter Rinderbraten
Kategorien: Braten, Champignons, Etwas, Fleisch, Gäste, Pilze, Rind
     Menge: 6 Portionen
 
    100    Gramm  durchwachsener Speck in 
                  -- Scheiben
      5     Essl. Öl
      1           Schalotte
    150    Gramm  Champignons
      2     Bund  Petersilie, fein gehackt
      1           Knoblauchzehe
                  Salz
                  schwarzer Pfeffer, frisch 
                  -- gemahlen
    1.2     Kilo  Rinderschmorbraten
      1     Bund  Suppengrün
      2           Zwiebeln
      1           Fleischtomate
      1           Lorbeerblatt
    0.5      Ltr. Rotwein
 
===============================Que====================================
 
1. Den Speck klein würfeln. 1 El. Öl erhitzen und den Speck darin
anbraten.
 2. Die Schalotte schälen, fein hacken und dazugeben. Die Champignons
putzen und grob hacken. Mit der Petersilie zum Speck geben. Den
Knoblauch dazupressen. Alles dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft
ist. Salzen und pfeffern.
 3. Den Backofen auf 220 ° vorheizen. In den Braten über die ganze
Länge auf der Oberseite parallel 2 tiefe Längsschlitze schneiden. Die
Füllung darin verteilen und den Braten mit Küchengarn zusammenbinden.
Salzen und pfeffern. Das restliche Öl in einem Schmortopf erhitzen, das
Fleisch kräftig anbraten.
 4. Das Suppengrün putzen, waschen und grob hacken. Die Zwiebeln
schälen und grob hacken. Die Tomate überbrühen, häuten und achteln.
Alles mit dem Lorbeerblatt zum Fleisch geben, mit dem Wein aufgießen,
salzen und pfeffern. Einmal aufkochen.
 5. Den Braten zugedeckt im Backofen (Mitte) etwa 1 Stunde braten,
wenden und bei 200 ° weitere 45 Minuten garen.
 6. Das Fleisch herausnehmen und im ausgeschalteten Backofen ziehen
lassen. Inzwischen die Sauce ohne das Lorbeerblatt pürieren, etwas
einkochen und abschmecken.
 Dazu passte trockener Rotwein.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit
:               : 165 Minuten
:               :   2300 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum