Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllter Kaninchenrücken mit Kartoffelbrätlingen und jungem Gemüse

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Gefüllter Kaninchenrücken mit Kartoffelbrätlingen und jungem Gemüse
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 4 Personen
 
MMMMM----------------------Kaninche-----------------------------------
      2    Kaninchenrücken
    150 g  (-200) Schweinenetz: (beim 
           -Metzger vorbestellen)
      1 tb Butter
      1    Zwiebel
    200 g  Spinat
           Salz, Pfeffer
      2 tb Öl
    100 ml Weißwein
    100 ml Sahne oder Gemüsefond
      1    Fl. Rotwein
 
MMMMM--------------------Kartoffel------------------------------------
    400 g  Junge Kartoffeln
      1 tb Öl
      1 tb Butter
           Grobes Meersalz
 
Man nehme ein Glas Rotwein und kippe es in den Koch :-) Das
Schweinenetz etwa eine halbe Stunde in kaltem Wasser wässern, bis
es schön weiß geworden ist. Dabei das Wasser zwei- bis
dreimal wechseln.
Die Filets mit einem scharfen Messer vorsichtig so vom Knochen
ablösen, dass auch die Bauchlappen dranbleiben.
 Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln, den Spinat gut
waschen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die
Zwiebelwürfelchen darin andünsten. Den Spinat zugeben, kurz
köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf einem
Sieb gut abtropfen lassen. Dann den Spinat auf die Innenseite der
Filets (die Seite, die am Knochen war) verteilen und mit den
Bauchlappen zudecken.
 Das Schweinnetz ausdrücken und trocken tupfen. Jedes Filet in ein
Stück Schweinnetz wickeln, salzen und pfeffern und in etwas
Öl rundherum goldbraun anbraten. Das Schweinenetz löst sich
dabei weitgehend auf und hält als dünne Kruste die Rollen
zusammen. Anschließend die Rollen in den auf 190 Grad
vorgeheizten Backofen schieben und noch 6-7 Minuten garen lassen. Wer
mag, kann den Bratfond mit Weißwein abschrecken und mit Sahne und
Fond zu einer leichten Sauce einkochen lassen.
 Das Kaninchenfilet schmeckt aber auch ohne Sauce.
 Zum Servieren wird es in schräge Stücke geschnitten, damit
die grüne Füllung sichtbar wird.
   Tipp: Wer kein Schweinenetz bekommt, kann die Rolle auch mit
Küchengarn zusammenbinden. Dann schmeckt das Kaninchenfilet aber
nicht so kräftig.
 Kartoffelbrätlinge: Kartoffeln in Salzwasser kochen, pellen und
dann in Öl und Butter rundherum kurz braten. mit Meersalz
würzen.
 Den restlichen Rotwein zum Essen trinken!  
:Stichworte     : P4
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum