Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllter Frühlingskohlrabi

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefüllter Frühlingskohlrabi
Kategorien: Etwas, Fein-würzig, Gemüse, Kalb, Kalbsbrät, Kinder, Zeit
     Menge: 4 Portionen
 
      8           Kohlrabi (je etwa 200 g)
                  Salz
    200    Gramm  Kalbsschnitzel (aus der 
                  -- Keule)
      2           Schalotten (oder 1 kleine 
                  -- Zwiebel)
      1     Essl. Butterschmalz
      1     Bund  Petersilie glatte
      1     Bund  Basilikum
      2           Scheibe(n) Toastbrot
      1           Ei
    200    Gramm  Kalbsbrät
                  schwarzer Pfeffer, frisch 
                  -- gemahlen
      1           unbeh. Zitrone, abgeriebene 
                  -- Schale
      1           Möhre (etwa 100 g)
    100    Gramm  Erbsen tiefgefrorene
    250    Gramm  Sahne
      1     Teel. Speisestärke
                  Alufolie
 
===============================Que====================================
 
1. Die Kohlrabi schälen, in Salzwasser etwa 30 Minuten kochen lassen.
 2. Das Kalbfleisch klein würfeln, die Schalotten schälen und hacken.
Beides im heißen Schmalz kurz anbraten.
 3. Das zarte Kohlrabigrün, die Petersilie und das Basilikum bis auf
einige Blätter hacken. Das Toastbrot entrinden und fein würfeln. Das
Fleisch, das Brot, das Ei und die Kräuter unter das Kalbsbrät mischen.
Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen.
 4. Die Kohlrabi abgießen, jeweils einen flachen Deckel abschneiden.
Das Innere mit einem Tl. herauslösen, klein würfeln.
 5. Den Backofen auf 225 ° vorheizen. Die Möhre schälen und würfeln,
mit den Kohlrabiwürfeln und den Erbsen in einer Auflaufform mischen,
würzen.
 6. Die Kohlrabi mit der Brätmischung füllen und auf das Gemüse setzen.
Die Sahne mit der Speisestärke verquirlen, um die Knollen gießen. Mit
Alufolie abdecken, im Ofen (Mitte, Gas Stufe 4, Umluft 200 °) etwa 30
Minuten schmoren lassen. Mit Basilikum garnieren.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit
:               : 105 Minuten
:               :   2300 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum