Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllter Chinakohl mit Kapernsauce

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Gefüllter Chinakohl mit Kapernsauce
Categories: Hauptspeise, Fleisch, Gemüse, Saucen
     Yield: 4 Portionen
 
MMMMM---------------------Hackflei------------------------------------
      1    Brötchen
    1/8 l  Milch, ca.
      1    Zwiebel
      2    (-3) Knoblauchzehen
      2 tb Butter
      1 bn Dill
    500 g  Hackfleisch, gemischt
      1    Ei
      1 tb Senf
      1 tb Chilisauce
      1 ts Paprikapulver
           Salz
           Pfeffer
      1 tb getrockneter Majoran
 
MMMMM-------------------------Außer-----------------------------------
      1    Chinakohlstaude (ca. 500 g)
           Salz
      2 tb (-3) Olivenöl
    1/2 l  Fleisch- oder Gemüsebrühe, 
           -ca.
 
MMMMM-----------------------Kapern------------------------------------
      1    Zwiebel
      1    Lauchstange
      2 tb Butter
    1/4 l  Brühe
      1 ct Sahne
           Salz
           Pfeffer
      1    Sardelle (Anchovis), 
           -eventuell
      2 tb (-3) Kapern
      3    (-4) Cornichons
           Worcestershiresauce
           Zitronensaft
 
Zunächst den Hackfleischteig ansetzen: Das Brötchen
würfeln, mit heißem Wasser übergießen und
einweichen - nur so viel Milch verwenden, wie die Brotwürfel
aufzusaugen imstande sind.
 Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, in der Butter weich
dünsten, aber nicht bräunen. Gemischtes Hackfleisch mit dem
eingeweichten Brötchen, gedünsteter Zwiebel und fein
geschnittenem Dill mischen.
Mit Senf, Chilisauce, Paprika, Salz, Pfeffer und Majoran herzhaft
abschmecken.
 Die Kohlstaude kopfüber in kochendes Wasser tauchen, bis sich die
Blätter nach außen biegen lassen. So viele Blätter wie
möglich auseinander klappen. Das innerste Herz herausschneiden,
fein hacken und unter den Hackfleischteig mischen. Diesen in die Staude
setzen, mit den Kohlblättern umschließen, so- dass der Kohl
zum Schluss wieder intakt wirkt. Wenn es eine besonders längliche
Staude ist, sollte sie ruhig auch diese längliche Form wieder
annehmen.
 Die Staude, wenn nötig, mit Küchenzwirn in Form
schnüren.
Kopfüber in eine feuerfeste Form setzen, mit Öl
beträufeln und im heißen Backofen eine Stunde backen, dabei
immer wieder mit Brühe begießen und zum Schluss umdrehen.
 Inzwischen eine Sauce ansetzen: Zwiebeln und nur das Weiße vom
Lauch sehr fein schneiden und in Butter weich dünsten. Brühe
angießen und die Sahne erst zufügen, wenn das Gemüse
richtig weich ist. Mit einem Pürierstab glatt mixen. Sollte die
Sauce zu dünn sein, ein Stück rohe Kartoffel hinzureiben und
einige Minuten köcheln, bis sie bindet. Zum Schluss den Schmorsud
des Kohls untermixen.
 Die Sauce säuerlich, statt mit Salz lieber mit einer Sardelle
abschmecken. Schließlich reichlich Kapern und gewürfelte
Cornichons einrühren und mit Worcestershiresauce und Zitronensaft
würzen. Den Chinakohl in Scheiben schneiden, auf einer Platte
anrichten, mit Sauce überziehen und servieren. Die restliche Sauce
getrennt dazu reichen.
 Tipp: Gut schmecken dazu kleine Pellkartöffelchen.
:Stichworte     : Chinakohl, Fleisch, Gemüse, Hack, Hauptspeise
:               : Kaper, Saucen
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 bn: Bd.
 tb: EL
 ts: TL
 ct: Pk.

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum