Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllter Chinakohl

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefüllter Chinakohl
Kategorien: Chinakohl, Fleisch, Gemüse, Hack, Ingwer, JANUAR, Kalb
     Menge: 4 Personen
 
      1           Vollkornbrötchen, evtl. 
                  -- ohne Rinde, zerzupft
      1       dl  Milchwasser (halb Milch, 
                  -- halb Wasser)
      1     groß. Zwiebel, fein gehackt
    150    Gramm  Rüebli, an der Röstiraffel 
                  -- gerieben
      2     Bund  Petersilie, fein gehackt
      1     Essl. Öl
    400    Gramm  gehacktes Kalbfleisch
      1           Ei, verklopft
      1     Essl. Salz
      1     Essl. milder Curry (evtl. mehr)
      1           Chinakohl (ca. 700 g)
      2       dl  Fleischbouillon
      1     Essl. frischer Ingwer, in 
                  -- Scheibchen (evtl. me
                  Salz, nach Bedarf
 
===============================Que====================================
 
Vorbereiten: Brötchen ca. 10 Min. im Milchwasser einweichen, gut
ausdrücken.
 Zubereiten: Zwiebeln, Rüebli und Petersilie im warmen Öl andämpfen, in
eine Schüssel geben, leicht abkühlen. Alle Zutaten bis und mit Curry
sowie eingeweichtes Brot zufügen, kneten, bis die Masse fein ist und
zusammenhält.
 Füllen: Chinakohl längs bis zur Mitte einschneiden. Strunk
herausschneiden. Die 4-6 innersten Blätter heraus lösen, beiseite
legen. Chinakohl mit der Hackfleischmasse füllen, mit den beiseite
gelegten Blättern bedecken. Mit Küchenschnur umbinden.
 Schmoren: Chinakohl in ein Bratgeschirr oder den Römertopf (ca. 15
Min. vorher wässern) legen. Bouillon dazugießen, Ingwer darüberstreuen.
Zugedeckt ca. 1 Std. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens
schmoren. Herausnehmen, Chinakohl in dicke Tranchen schneiden,
zugedeckt warm stellen. Bouillon mit dem Ingwer pürieren, würzen, zum
gefüllten Chinakohl servieren.
:Zusatz         : 
:               : Vor- und Zubereiten:
:               : ca. 11/2 Std.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum