Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllte Weinblätter "süße" Art

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefüllte Weinblätter "süße" Art
Kategorien: Reis, Weinblatt
     Menge: 4 Servings
 
      3           Zwiebeln
     10     Essl. Olivenöl
    175    Gramm  Reis, roh
     40    Gramm  Pinienkerne
     40    Gramm  Korinthen
                  Pfeffer
                  Salz
                  Ungefüllte Weinblätter aus 
                  -- der Dose
      1           Unbehandelte Zitrone
 
=================================RE===================================
                  Sükriye Sever in Essen & 
                  -- Trinken 9/1975
                  Vermittelt von R.Gagnaux
 
 
Olivenöl erhitzen. Fein gewürfelte Zwiebeln darin glasig dünsten.
Reis, Pinienkerne und Korinthen zugeben, so lange auf dem Feuer lassen,
bis der Reis fast alles Fett aufgesogen hat - das dauert etwa zehn
Minuten. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen.
 Die Weinblätter vorsichtig aus der Dose nehmen, kurz in heißes Wasser
geben, damit sie weich werden. Herausnehmen, unter kaltem Wasser
abspülen. Die Stiele abknipsen.
 Knapp einen Teelöffel von der Füllung beim Stielansatz auf das
Weinblatt geben (dabei die glatte Oberseite des Blattes nach unten
legen). Die Füllung länglich formen. Weinblatt vom Stielansatz einmal
darüberschlagen, die Seiten zur Mitte hin einschlagen, dabei etwas
Spielraum lassen, weil der Reis noch aufquillt. Weinblatt zur Spitze
hin aufrollen.
 Einen Topf mit einigen Weinblättern auslegen (damit die Röllchen beim
Kochen nicht ansetzen und kaputtgehen), die gerollten Weinblätter
darauf schichten. Mit heißem Wasser übergießen, bis die Röllchen
bedeckt sind, mit Weinblättern abdecken und Zitronenscheiben
darauflegen. Mit einem Teller beschweren.
 Eine gute halbe Stunde auf ganz kleiner Flamme kochen lassen, bis der
Reis gar ist.
 Kalt als kleinen Imbiss am Abend servieren, bei Partys und jeder Art
von Geselligkeit.
 ("süß" bedeutet hier, dass die Füllung süße Komponenten enthält -
Pinien und Rosinen - im Gegensatz zur herzhaften Art, mit Fleisch).
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum