Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllte Sardellen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefüllte Sardellen
Kategorien: Fisch, P4, Salzwasser, Sardelle, Vorspeise
     Menge: 4 Portionen
 
     32           frische, ausgenommene 
                  -- Sardellen
                  (500 g; ersatzweise 
                  -- tiefgefrorene,
      3           Stunden vor Verwendung 
                  -- aufgetaut)
    100    Gramm  Schafskäse aus der Lake
      1     Bund  Dill
                  Salz
                  schwarzer Pfeffer adM.
      8     Essl. Mehl
    250    Gramm  Tomaten
      1           Zitrone
      1     Bund  glatte Petersilie
      8     Essl. Olivenöl
 
===============================Que====================================
 
 1. Die Sardellen außen und innen kalt abspülen und trockentupfen.
Köpfe, Schwänze und Rückengräten vorsichtig entfernen, die Fischchen
dürfen nicht auseinanderfallen. Den Schafskäse in einem Schüsselchen
mit der Gabel fein zerkneten. Dill abbrausen, Wasser abschütteln und
das Kraut fein hacken. Mit wenig Salz und Pfeffer zum Käse geben und
gut vermengen.
 2. Die Sardellen so auf die Arbeitsfläche legen, daß die Haut nach
unten liegt. Den Schafskäse auf den Innenflächen verteilen und die
Sardellen einrollen. Die gefüllten Fische leicht zusammendrücken und in
dem Mehl wenden.
 3. Die Tomaten waschen, halbieren, die Stielansätze herausschneiden
und die Tomaten achteln. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Petersilie
abbrausen, das Wasser abschütteln und die Blättchen grob hacken.
 4. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die gefüllten Sardellen nach
und nach knusprig goldbraun ausbraten und zum Entfetten auf
Küchenpapier setzen. Die Fische mit Tomatenspalten und Zitronenscheiben
garniert und mit Petersilie bestreut lauwarm servieren.
 Dazu frisch aufgebackenes Fladenbrot reichen. Als Getränk schmeckt ein
Rosé aus der Provence am besten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum