Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllte Randen (Rote Bete)

Zutaten

  • 4 mittelgroße gekochte Randen
  • 8 Specktranchen

Füllung

  • 200 g Kalbsbrät
  • 1 Zwiebel
  • 2 Specktranchen, in Streifchen
  • 1/2 TL Herbes de Provence
  • 1/2 Bd. Petersilie, gehackt
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 2 EL Paniermehl
  • wenig geriebener Parmesan
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • Salz
  • Pfeffer für die Beilage

Randen: Schälen, den Wurzelansatz wegschneiden. Mit einem Pariserlöffel Kugeln ausstechen, so dass die Randen gleichmäßig ausgehöhlt sind. Die Kugeln für die Beilage zur Seite legen.

Speck: Tranchen ohne Fett anbraten. Herausnehmen, Bratpfanne für die Beilage zur Seite stellen.

Je 2 Specktranchen um die Randen legen. Mit einem Küchenfaden festbinden.

Füllung: Das Brät in eine Schüssel geben, Zwiebel an der Bircherraffel dazureiben. Restliche Zutaten bis und mit Paprika beifügen, gut mischen.

Füllen: Randen mit Paniermehl bestreuen, dann in eine gefettete Gratinform stellen.

Die Füllung möglichst satt in die Randen füllen. Wenig Parmesan drüberstreuen. Die Bouillon in die Form gießen.

Gratinieren: ca. 30 Minuten in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.

Beilage: Inzwischen in der Bratpfanne das Speckfett erwärmen. Die beiseite gelegten Randenkugeln darin kurz braten, mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Zu den gefüllten Randen servieren.

Servieren: Dazu passen Trockenreis, Salzkartoffeln oder Gschwellti.

Stichworte: Gemüse, Hack, Januar, Kalb, Rote-Bete
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum