Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllte Kohlrabi mit Rüeblisauce

4 Personen

KOHLRABI

  • 4 groß. oder
  • 8 klein. Kohlrabi, mit Blättern

FÜLLUNG

  • 100 g Grünkernschrot
  • 1 dl siedende Gemüsebouillon
  • 1 EL Margarine oder Butter
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Bd. Petersilie, fein gehackt
  • 1 Rüebli
  • 125 g Tofu
  • 1 Ei
  • 50 g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 EL Sojasauce
  • gehacktes Kohlrabiinneres
  • Salz, Pfeffer, nach Bedarf
  • 1/2 dl Gemüsebouillon

RÜEBLISAUCE

  • 1 EL Margarine oder Butter
  • 1 Schalotte oder Zwiebel, fein gehackt
  • 250 g Rüebli, in Stücken
  • 1/2 dl Weißwein und
  • 1 dl Gemüsebouillon, oder
  • 11/2 dl Gemüsebouillon
  • Salz, Pfeffer, nach Bedarf
  • 50 g Margarine oder Butter, in Flöckli

Nur die zarten Herzblättchen beiseite legen. Evtl. holzige Schalenteile vom Wurzelansatz her abschälen. Kohlrabi im Dampfkochtopf (ca. 5 Minuten) oder im Dämpfkörbchen (15-20 Minuten) knapp weich kochen, etwas auskühlen. Deckel wegschneiden, Gemüseinneres mit dem Apfelaushöhler bis auf einen Rand von 3/4 cm aushöhlen, grob hacken und für die Füllung beiseite stellen.

Füllung: Grünkernschrot mit der Bouillon übergießen, zugedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen. Margarine oder Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Zwiebeln und Petersilie beigeben, andämpfen, zum Schrot geben. Rüebli und Tofu an der Bircherraffel dazureiben. Die restlichen Zutaten bis und mit Kohlrabiinneres zugeben, gut mischen, würzen. Kohlrabi füllen, Deckel aufsetzen, in eine ofenfeste Form stellen. Die restliche Füllung dazwischen verteilen, Bouillon dazugießen. Form mit Folie bedecken.

Garen: ca. 20 Minuten in der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten Ofens.

Rüeblisauce: Margarine oder Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Schalotten oder Zwiebeln andämpfen. Rüeblistücke beigeben, kurz mit dämpfen, mit der Flüssigkeit ablöschen, zugedeckt auf kleinem Feuer weich köcheln. Pürieren, nochmals kurz aufkochen, würzen. Margarine- oder Butterflöckli mit dem Schwingbesen darunterrühren. Servieren: Kohlrabi auf Teller verteilen, Rüeblisauce dazugießen, mit den Herzblättchen garnieren.

Das Sommer-Menü - Sommer-Salat - Gefüllte Kohlrabi mit Rüeblisauce - Götterspeise

Stichworte: Gemüse, Juli, Juni, Kohlrabi, Möhre, P4
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum