Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gefüllte Fleischflädle (Schwäbisch)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gefüllte Fleischflädle (Schwäbisch)
Kategorien: Backen, Brät, P4, Pfannkuchen, Pikant, Schwaben
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    250    Gramm  Mehl
                  -Salz
      4           Eier
    1/2      Ltr. Milch
    100    Gramm  Butterschmalz
      3     groß. Zwiebeln
      1     Bund  Petersilie
      4     Essl. Butter
    400    Gramm  Bratwurstbrät; oder
                  -- Hackfleisch
    200    Gramm  Sahne
                  Butter; für die Form
 
===============================Que====================================
 
 Flädle sind dünne Pfannkuchen, die ganz nach Geschmack süss oder
pikant gefüllt werden.
 Das Mehl, Salz und die Eier mit einem Schneebesen verrühren. Nach und
nach die Milch dazugeben. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen.
Aus dem Teig nacheinander Pfannkuchen (pro Portion 2 Stück) backen.
Dabei immer wieder etwas Butterschmalz in die Pfanne geben.
 Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine Auflaufform mit Butter
auspinseln. Ein Drittel der Zwiebeln schälen und fein hacken. Die
Petersilie waschen, trockenschütteln und ohne die feinen Stiele fein
hacken. Ein Viertel der Butter in einer Pfanne erhitzen. Die
Zwiebelwürfel und die Petersilie darin bei schwacher Hitze dünsten.
 Das Bratwurstbrät mit der gedünsteten Zwiebel-Petersilienmasse
mischen. Die Flädle mit der Masse bestreichen, aufrollen und
nebeneinander in die Auflaufform legen. mit der Sahne begiessen und in
der Mitte des Backofens in etwa 30 Minuten goldgelb ausbacken.
 Die restlichen Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die
restliche Butter erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze
goldgelb braten. Die Fleischflädle aus dem Backofen nehmen, mit den
Zwiebelringen belegen und servieren.
 Dazu schmeckt Kartoffelsalat.
:Zusatz         : 
:               : Pro Portion
:               : etwa 1100 kcal/4700 kJ.
:               : Zubereitungszeit
:               : etwa 1 1/2 Std.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum