Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Geflügelleber in Nusspanade mit Apfel-Rucola-Salat

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Geflügelleber in Nusspanade mit Apfel-Rucola-Salat
Kategorien: Fleisch, Geflügel, Leber, Rauke, Salat, Vorspeise
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Sal====================================
      2           Äpfel
     80    Gramm  Rucola
      1           Zitrone, Saft
     30    Gramm  Schalotten, in Streifen 
                  -- geschnitten
     30       ml  Walnussöl
                  Salz, Pfeffer
      1      Msp. Zucker
      2           Tomaten, geschält, 
                  -- entkernt, gewürfelt
 
===========================Geflüge====================================
     80    Gramm  frische Weißbrotbrösel
     80    Gramm  Walnüsse, geröstet, gehackt
    200    Gramm  Geflügelleber, küchenfertig
                  Salz, Pfeffer
                  Mehl zum Mehlieren
      2           Eier, verquirlt
                  Butterschmalz zum Ausbacken
 
===========================Zum Gar====================================
                  Preiselbeeren (aus dem Glas)
 
===============================Que====================================
 
1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stifte schneiden. Mit
Zitronensaft beträufeln. Rucolasalat putzen, waschen und
trockenschleudern.
2. Für die Geflügelleber Weißbrotbrösel und Walnüsse mischen.
Leberstücke mit Salz und Pfeffer würzen, zuerst in Mehl, dann in den
Eiern und zum Schluss in der Brösel- Nuss-Mischung wenden. Leber in
heißem Butterschmalz langsam goldbraun ausbacken.
3. Apfelstifte und Schalottenstreifen mischen, Walnussöl dazugeben und
mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Rucolasalat und Tomatenwürfel
darunter heben.
4. Leberstücke auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Salat zusammen mit
der Leber anrichten und mit Preiselbeeren garnieren.
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum