Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gedeckte Wirzwähe

1 Backblech von ca. 30 cm O, gefettet

Zutaten

  • 2 rund ausgewallte Kuchenteige (je ca. 33 cm O)

BELAG

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 EL Butter oder Margarine
  • 800 g Wirz, in Streifen
  • 3 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bd. Petersilie, gehackt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Kalbsbrät

GUSS

  • 180 g saurer Halbrahm 2 Eier
  • 1/4 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Ei, verklopft

Das vorbereitete Blech mit 1 Teig auslegen, Boden dicht einstechen, kühl stellen.

Zwiebel und Knoblauch in einer weiten beschichteten Bratpfanne in der warmen Butter oder Margarine andämpfen. Wirz ca. 2 Min. mitdämpfen. Bouillon dazugießen, zugedeckt ca. 15 Min. knapp weich köcheln. Petersilie beigeben, würzen. Wirz herausnehmen, in einer Schüssel auskühlen. Gut mit dem Brät mischen, auf dem Teigboden verteilen.

GUSS: Alle Zutaten bis und mit Pfeffer gut verrühren, über die Wirzmasse gießen. Teigrand nach innen umschlagen, mit etwas Ei bestreichen. Zweites Teigblatt locker darauflegen, Rand gut andrücken, Deckel mit dem restlichen Ei bestreichen, mit einer Gabel mehrmals einstechen, sofort backen.

BACKEN: ca. 10 Min. in der unteren Hälfte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Hitze auf 220 Grad reduzieren, ca. 35 Min. weiterbacken.

BACKEN IM BEISS-/UMLOFTOFEN: Wähen auf der untersten Rille des Ofens 20 Grad weniger heiß als im herkömmlichen Ofen backen. Die Backzeiten bleiben sich gleich HINWEIS: für ein rechteckiges Backblech werden 4 rechteckig ausgewallte Kuchenteige (je ca. 42x25 cm) und die doppelte Menge des Belages und des Gusses benötigt.

Backen: ca. 45 Min.
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Stichworte: Januar, Mehlspeise, Wähe, Wirsing
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum