Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

GEBRATENER WOERTHERSEEZANDER IM ROLLGERSTELSUD

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: GEBRATENER WOERTHERSEEZANDER IM ROLLGERSTELSUD
Kategorien: Fisch, Gerste, P4, Zander
     Menge: 4 Personen
 
      1           Ganzer Zander (800 g - 1 kg)
      1           Zitrone; den Saft
                  Salz
           Etwas  Mehl
                  Butterschmalz oder Öl
                  -- zum Braten
 
========================FUER DAS R====================================
    120    Gramm  Rollgerstel
    1/2      Ltr. Fischfond; (ersatzweise
                  -- Wasser)
      1           Speckschwarte
      1           Thymianzweig
      1           Zerdrückte Knoblauchzehe
      1           Lorbeerblatt
                  ; Salz
 
============================FUER D====================================
    1/2     Essl. Butter
      1     Essl. Gehackte Zwiebel
     20       ml  Trockener Wermut
     20       ml  Trockener Weißwein
    200       ml  Fischfond; ersatzweise
                  -- Wasser
          Einige  Safranfäden
      1     Essl. Tomate; kleinwürfelig
                  -- geschnitten
     40    Gramm  Kalte Butter
                  Frisch gehackte Kräuter
                  -- nach Belieben
 
===============================Que====================================
 
 1. Das Rollgerstel zuvor in kaltem Wasser einweichen, dann mit den
übrigen Zutaten weich kochen und abseihen.
 2. Für den Sud die Zwiebel in Butter anschwitzen, mit Wermut und
Weißwein ablöschen, mit dem Fischfond aufgießen, Safran dazugeben und
etwas einkochen lassen.
 3. Den Fisch filetieren, die Filets in 4 Stücke teilen. Mit
Zitronensaft und Salz würzen, die Hautseite bemehlen und die Filets
knusprig braun braten.
 4. Den Sud mit der kalten Butter montieren (aufschlagen),
Paradeiserwürfel, Kräuter und Rollgerstel dazugeben, gut vermischen.
 5. Den Rollgerstelsud in tiefen Tellern servieren und die Filets mit
der knusprig gebratenen Hautseite nach oben daraufsetzen.
 Soll das Gericht als Hauptspeise serviert werden, kann man es noch mit
Sellerietascherln und frittiertem Lauch ergänzen.
 : Quelle  : Aufgegabelt in Österreich : Erfasst : 26.03.01 von Ilka
Spieß
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum