Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gebratene Spargeln mit Kabeljau-Bäggli

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gebratene Spargeln mit Kabeljau-Bäggli
Kategorien: April, Fisch, Gemüse, Kabeljau, P4, Spargel
     Menge: 4 Personen
 
                  Olivenöl oder Bratbutter 
                  -- zum Braten
      1     Kilo  dünne grüne Spargeln, evtl. 
                  -- geschält; in 6 cm langen 
                  -- Stücken
      2           Zwiebeln, fein gehackt
      1           Knoblauchzehe, gepresst
      6           getrocknete Tomaten, in 
                  -- Streifen (evtl. mehr)
      1       dl  trockener Vermouth (z.B. 
                  -- Noilly Prat)
      2       dl  Gemüsebouillon
      1     Bund  italienische Petersilie, 
                  -- gehackt,
                  einige Blättchen für die 
                  -- Garnitur
 
================================FIS===================================
                  Olivenöl oder Bratbutter 
                  -- zum Anbraten
    400    Gramm  Kabeljau-Bäggli
    1/2     Teel. Salz
                  weißer Pfeffer
 
===============================Que====================================
 
Spargeln: Olivenöl oder Bratbutter in der Bratpfanne heiß werden
lassen. Hitze reduzieren, Spargeln beigeben, unter gelegentlichem
Schütteln ca. 10 Minuten braten, herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch
andämpfen. Tomaten und Vermouth hinzufügen, einkochen. Bouillon
dazugießen, zugedeckt auf kleinem Feuer ca. 10 Minuten ziehen lassen.
Spargeln und Petersilie beigeben, heiß werden lassen.
 Fisch: Olivenöl oder Bratbutter in einer anderen Bratpfanne heiß
werden lassen. Fisch portionenweise beigeben, beidseitig je 1-2 Minuten
anbraten, würzen, herausnehmen, warm stellen.
 Servieren: Spargeln und Fisch auf vorgewärmte Teller legen, Sauce
darübergeben, garnieren, sofort servieren.
 Tipp: Statt Kabeljau-Bäggli Kabeljau-Filet (Dorsch), in großen
Würfeln, verwenden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum