Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gebratene Ochsenzunge

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gebratene Ochsenzunge
Kategorien: Einmachen, Fisch, Rind
     Menge: 1 Rezept
 
      1           Ochsenzunge
                  Salz
     60    Gramm  Butter
                  Weinessig
    1/2           Brötchen
      2           Sardellen; entgrätet
     60    Gramm  Butter; frisch
    1/2           Zitrone; Saft und ein Stück 
                  -- Schale davon
      1           Zwiebel
                  Knochenbrühe
 
===============================Que====================================
 
Die sauber gewaschene Zunge wird in Salzwasser halb weich gekocht, in
kaltes Wasser getaucht und abgeschält. Sodann wird die Zunge in
gleichmäßige Scheiben geschnitten. Nun lässt man in einer Bratpfanne 6
dkg Butter heiß werden, setzt darin die Zungenscheiben wieder zusammen,
und zwar so, als ob sie ganz wäre. Sodann nimmt man eine halbe, in
milden Weinessig geweichte, gut ausgedrückte Semmel, von welcher vorher
die Rinde abgerieben worden ist, 2 Stück gut entgrätete Sardellen und 6
dkg frische Butter, mischt es gut untereinander, treibt es noch einmal
durch ein Sieb, damit die Masse recht geschmeidig wird, streicht es
gleichmäßig über die zusammengelegte Zunge und träufelt den Saft einer
halben Zitrone darüber. Dann gibt man einige Zwiebelscheiben, ein
Stückchen Zitronenschale sowie einige Löffel recht kräftige
Knochenbrühe in die Pfanne und brät die Zunge unter öfterem Begießen
noch 20 Minuten.
 Recht vorsichtig in ein Zweiliter-Glas gedrückt, mit dem Saft
übergossen, wird die Zunge noch 50 Minuten bei 100 Grad sterilisiert.
 Beim Anrichten wird die Zunge rasch angebraten, wobei der Sauce etwas
saurer Schmetten beigegeben wird, abgeschmeckt und mit Kartoffeln oder
Nocken serviert.
 Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung
sämtlicher :    Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin,
Aussig Erfasst: Sabine Becker, 7. Mai 2000
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum