Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gebratene Entenbrust mit Feldsalat und Kartoffeldressing

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gebratene Entenbrust mit Feldsalat und Kartoffeldressing
Kategorien: Ente, Fleisch, Geflügel
     Menge: 4 Portionen
 
      1           Zwiebel
      1    klein. Knoblauchzehe
      1   Scheib. Frühstücksspeck
      2     Essl. Traubenkernöl
    100       ml  Weißwein
      1    klein. Kartoffel
    1/2     Teel. Senf, mittelscharf
      1           Lorbeerblatt
      1     Teel. Zucker
    350       ml  Brühe (Rind oder Geflügel)
      4           Entenbrüste à 150 g
                  etwas Salz
                  Pfeffer aus der Mühle
      1           Zweige Thymian
      2     Essl. Honig
    350    Gramm  Feldsalat
     40    Gramm  Sonnenblumenkerne
     40    Gramm  Pinienkerne
      3   Scheib. Toastbrot
      1     Essl. Butter
     50       ml  Weißweinessig
      2     Essl. Walnussöl
     80       ml  Sonnenblumenöl
 
===============================Que====================================
 
 Für das Dressing Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel
schneiden, Speck ebenfalls würfeln. Traubenkernöl in einem kleinen Topf
erhitzen und die Würfel glasig anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen
und auf die Hälfte einkochen lassen. Kartoffel schälen und würfeln, mit
Senf, Lorbeerblatt, einer Prise Salz, Zucker und Brühe in den Topf
geben und eine halbe Stunde bei schwacher Hitze leicht köcheln lassen.
 Den Backofen auf 130 Grad (Umluft 120 Grad, Gas Stufe 2) vorheizen.
Die Entenbrüste auf der Hautseite mit einem scharfen Messer einritzen,
so dass kleine Vierecke entstehen. Die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer
würzen und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auf der Hautseite
anbraten bis diese schön kross ist. Brust wenden und auf der
Fleischseite kurz anbraten, so dass die Poren geschlossen sind. Den
Thymian fein hacken und mit dem Honig vermengen. Die Entenbrüste mit
der Hautseite nach oben auf ein Gitter legen, mit der Honigmasse
bepinseln und im vorgeheizten Backofen ca. 13 Minuten rosa garen.
 Die Entenbrust sollte nach dem Garen noch bei ausgeschaltetem Backofen
und angelehnter Türe für ca. 8 Minuten ruhen, damit sich das Fleisch
noch entspannen kann und der #Saft# beim anschneiden nicht aus dem
Fleisch läuft. Den Feldsalat putzen, waschen und abtropfen lassen.
 Die Kerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Die
Toastbrotscheiben in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit
der Butter bei mäßiger Hitze goldbraun anrösten. Die fertigen Croutons
zum Abtropfen auf ein Küchenpapier geben, damit das überschüssige Fett
aufgesogen wird.
 Topf mit Kartoffel und Brühe vom Herd nehmen, Essig und Walnuss- und
Sonnenblumenöl zugeben und mit einem Stabmixer aufmixen, wobei sich
eine schönes sämiges Dressing bildet.
 Den Feldsalat mit dem Dressing in eine Schüssel geben und vermengen.
Auf einem Glasteller mittig platzieren und mit den Croutons bestreuen.
Sonnenblumen- und Pinienkerne draufgeben. Die Entenbrust in
gleichmäßige Tranchen schneiden und rund um den Feldsalat anlegen. Nach
Belieben können Preiselbeeren dazu gereicht werden.
 Nährwerte / Portion: 880 kcal, 3681 kJ 16 g Kohlenhydrate, 40 g
Eiweiß, 71 g Fett  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum