Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gebeizter Schweinebraten mit Kräutern

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gebeizter Schweinebraten mit Kräutern
Kategorien: Einlegen, Einmachen, Kräuter, Schwein
     Menge: 1 Rezept
 
                  Schweinefleisch
      1     groß. Zwiebel
                  Gewürzkörner
      2           Lorbeerblätter
      4           Wacholderbeeren bis zur 
                  -- Hälfte mehr
      1    klein. Kräutersträußchen; mit 
                  -- Salbei, Thymian und 
                  -- Basilikum
                  Salz
    1/4      Ltr. Wasser
    1/8      Ltr. Essig
                  Butter
                  Kalbsknochenbrühe
                  Fleischextrakt
                  Maggi-Würze
 
===============================Que====================================
 
Man nimmt dazu ein schönes Stück aus dem Schlegel, schneidet die
Schwarte und einen Teil des Fettes ab, legt das Fleisch in ein
passendes irdenes Geschirr und gibt eine große, in Scheiben
geschnittene Zwiebel, einige Gewürzkörner, 2 Lorbeerblätter, 4 bis 6
Wacholderbeeren, ein kleines Sträußchen Salbei, Thymian und Basilikum
sowie etwas Salz dazu. 1/4 Liter Wasser wird mit 1/8 Liter Essig
aufgekocht und vollständig erkaltet über das Fleisch gegossen. Bei
täglich ein- bis zweimaligem Umwenden bleibt das Fleisch 3 bis 4 Tage
darin liegen. Nach dieser Zeit wird das Fleisch herausgenommen,
abgetrocknet in eine Bratpfanne gelegt und in etwas Butter angebraten.
Dann füllt man etwas Beize und etwas Kalbsknochenbrühe dazu und brät
das Fleisch bei fleißigem Begießen in der heißen Bratröhre gar und
saftig. Das Fleisch wird in Gläser gefüllt, die Sauce wird mit etwas
Brühe vom Bodensatz losgekocht, mit etwas Fleischextrakt oder
Maggi-Würze im Geschmack gekräftigt, durchpassiert über das Fleisch
gefüllt und 50 Minuten be i 100 Grad sterilisiert.
 Beim Gebrauch wird die Sauce mit in Butter angebräuntem Mehl seimig
gekocht und einige Löffel voll über das auf einer flachen Schüssel
tranchierte Fleisch gegeben, die andere extra. Man serviert geröstete
Kartoffeln oder Klöße dazu.
 Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung
sämtlicher :    Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin,
Aussig Erfasst: Sabine Becker, 12. Mai 2000
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum