Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gebackene Rote Bete

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gebackene Rote Bete
Kategorien: Gemüse, P4, Rote-Bete, Vegetarisch
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    800    Gramm  Rote Bete; ca. 4 Knollen
                  ;Salz
      1     Bund  Dill
      2           Sardellenfilets
      1     Essl. Kapern
    180    Gramm  Saure Sahne
                  Pfeffer; f.a.d.M.
      1     Teel. Zitronensaft
      2           Eigelb
      1     Essl. Weißwein
      1     Spur  Zucker
    150       ml  ;Wasser;sehr kaltes
    140    Gramm  Mehl
      1     Teel. Backpulver
    500    Gramm  Fett; zum Fritieren
 
===============================Que====================================
 
 Die Stiel der Rote-Bete-Knollen kürzen. Die Knollen in reichlich
kochendem Wasser in ca. 45 Minuten bißfest garen. Rote Bete abgießen,
kalt abspülen und schälen - den Stielansatz dranlassen. Knollen in
Scheiben schneiden und abkühlen lassen.
 Dill waschen und trockenschütteln. Die Dillspitzen abzupfen und grob
hacken. Sardellenfilets abspülen, trockentupfen und mit den Kapern fein
hacken. Dill, Sardellen, Kapern und saure Sahne verühren. Sauce mit
Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
 Eigelb, Weißwein, Zucker, zwei Prisen Salz und sehr kaltes Wasser in
einer Schüssel glattrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und
zufügen. Alles mit den Schneebesen des Handrührers zu einem glatten
Teig rühren.
 Backofen auf 100 Grad vorheizen. Das Fett in einem hohen Topf
erhitzen.
Die Rote-Bete-Scheiben durch den Teig ziehen und portionsweise im
heißen Fett in ca. drei Minuten goldbraun backen. Dabei einmal wenden.
Gebackene Rote Bete auf Küchenpapier abtropfen lassen, in eine
ofenfeste Form legen und im Ofen warm halten, bis alle Scheiben
gebacken sind. Die Rote Bete auf einer Platte anrichten. Die
Kapern-Dill-Sauce in eine Schüssel füllen und extra dazu servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum