Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gebackene Muscheln - Mdhia tiganitá

4 Personen:

Zutaten

  • 1 Ei
  • 1 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 100 g Mehl
  • 1 1/2 kg Miesmuscheln
  • 1 Möhre
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Streifen unbehandelte Zitronenschale
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • Öl zum Frittieren
  • 2 EL Mehl zum Wenden
  • 1 Bd. Rucola
  • 1 Bd. Petersilie
  • 2 unbehandelte Zitronen

Das Ei mit 1/8 l Wasser, Öl, Pfeffer und Salz verquirlen. Das Mehl klümpchenfrei unterrühren und zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.

Die Muscheln gründlich kalt waschen, geöffnete Muscheln wegwerfen. Möhre und Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Sellerie waschen und in Stücke schneiden. 1 3/4 l Wasser mit Salz und Lorbeerblatt, Pfefferkörnern, Nelken, Zitronenschale, Wein und dem Gemüse drei Minuten aufkochen. Die Muscheln hineingeben und zugedeckt bei Mittelhitze fünf bis sechs Minuten kochen. Vom Herd nehmen und 30 Minuten im Sud abkühlen. Danach abtropfen lassen, noch geschlossene Muscheln wegwerfen.

Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen und auf Küchenpapier abtropfen. Öl in einer Fritteuse oder in einem Topf erhitzen. Wenn sich an einem in Öl gehaltenen Holzstäbchen Bläschen bilden, ist die Temperatur richtig. Die Muscheln leicht in Mehl wenden, abklopfen und durch den Teig ziehen, abtropfen lassen. Im heißen Öl zwei bis drei Minuten goldgelb ausbacken. Auf ein Küchenpapier entfetten. Rucola und Petersilie abbrausen und trockenschütteln. Dekorativ auf Tellern anrichten. Die heißen Muscheln darauflegen und mit den in Achtel geschnittenen Zitronen servieren.

Tipp: In den Athener Tavernen genießt man diese Muscheln mit etwas Zitronensaft und viel Musik.

Stichworte: Griechenland, Meeresfrucht, Muschel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum